Subaru XV Kräftiger Auftritt

Neben Förstern, Berglern und Bauern sollen sich auch Natur liebende Städter für einen XV begeistern – dank auffälligerem Design, kombiniert mit bewährter Subaru-Technik.
Wieder mutiger: Design-Spielereien wie markige Felgen oder massive Radkästen beim XV gabs zuletzt von Subaru kaum mehr.
Wieder mutiger: Design-Spielereien wie markige Felgen oder massive Radkästen beim XV gabs zuletzt von Subaru kaum mehr.

Kein Segment wächst derzeit mehr als jenes der SUVs. «Aber gleichzeitig werden die Geländefahrzeuge kleiner. So wurden 113 Prozent mehr kompakte SUVs in Europa verkauft als noch vor einem Jahr», weiss Subaru-Projektleiter Akihide Takeuchi. Der japanische Allradspezialist steht nun in diesem Bereich nicht mehr abseits und schickt mit dem XV einen auffälligen Mitbewerber ins Rennen. «Mit unserem Urban-Adventure-Konzept sollen vermehrt Jüngere, Frauen und Familien angesprochen werden», sagt Takeuchi.

Dafür haben die Designer den neuen Kompakt-SUV so extravagant gestylt wie keinen anderen Subaru aus der aktuellen Palette. Die wuchtigen Radkästen, die auffälligen Felgen und die dunklen Schutzleisten lassen den XV grösser wirken, als er eigentlich ist. Auch innen bietet er überraschend viel Platz und dank grossen Fensterflächen ein luftiges Raumgefühl und eine gute Rundumsicht. Einzig beim nur 380 Liter grossen Kofferraum merkt man, dass der XV eben wirklich ein kompakter SUV ist. Der Innenraum ist weniger verspielt als die Karosserie. Doch auch die klare Struktur und die einfache Bedienbarkeit sind Qualitäten.

Und wer samt Familie in die Berge fährt, wird die stabile Verarbeitung zu schätzen wissen. Technisch setzen die Japaner auf bewährte Kost: Alle Modelle kommen mit Allradantrieb; die zwei Boxer-Benziner mit 114 und 150 PS sind wahlweise auch mit einer stufenlosen Automatik erhältlich. Ideal zum XV passt aber der laufruhige Boxer-Diesel mit 147 PS, dem leider noch ein Automatikgetriebe und eine Stopp-Start-Automatik fehlen. Erfreulich die Preispolitik: Schon in der Basisversion gibts 17-Zoll-Felgen, Knie-Airbag und eine Klimaanlage. In der Topversion sind gar das Navi, elektrische Ledersitze und eine Rückfahrkamera inklusive.

Auch interessant