«ONE DAY» (GB/USA) 20 Jahre bis zum Happy End

gehts Emma (Anne Hathaway) und Dexter (Jim Sturgess) lernen sich mit 20 Jahren bei ihrer Abschlussfeier kennen. Nach einer gemeinsamen Nacht gehen sie am nächsten Morgen wieder getrennte Wege.
Alle Jahre wieder: Sind Emma (Anne Hathaway) und Dexter (Jim Sturgess) füreinander bestimmt?
Alle Jahre wieder: Sind Emma (Anne Hathaway) und Dexter (Jim Sturgess) füreinander bestimmt?

Emma ist eher feingeistig und voller Selbstzweifel, Dexter dagegen ein reicher, oberflächlicher Draufgänger, vor dem kaum eine Frau sicher ist. Ausser Emma. Trotzdem – oder deswegen – gehen sie sich nicht mehr aus dem Sinn. Sie werden Freunde. Beide suchen nach dem eigenen Glück, durchleben Höhen und Tiefen, straucheln, machen mehr als einen Fehler, verwünschen den andern oder sehnen ihn herbei. 20 Jahre vergehen, bis die zwei endlich erkennen, wonach sie immer gesucht haben.

Star unter den Stars: Neben der rehäugigen Anne Hathaway (Oscar-Nominierung für «Rachel Getting Married», 2009) ist der 30-jährige Engländer Jim Sturgess eine vielversprechende Entdeckung.

Der Hintergrund: Der Film basiert auf dem internationalen Bestseller «Zwei an einem Tag» von David Nicolls, 2009.

Die Regie: Die dänische Regisseurin Lone Scherfig, 52, ist bekannt für ihre subtilen und humorvollen Charakterstudien («Italian for Beginners», 2000, «An Education», 2009).

Das Fazit: Ein echter Schmachtfetzen für hoffnungsvolle Romantiker, der uns in kalten Herbstnächten das Herz erwärmt.


Bewertung: * *
Länge: 108 Min.
Regie: Lone Scherfig.
Im Kino.

Auch interessant