5 Fragen an ein Buch Rabbi ermittelt

Kains Opfer von Alfred Bodenheimer

Worum geht es?
Gabriel Klein ist Rabbiner in einer jüdischen Gemeinde in Zürich. Als Nachum Berger, ein Freund von ihm, tot in seiner Wohnung aufgefunden wird und Kommissarin Karin Bänziger ihn bittet, einige hebräische E-Mails des Toten zu übersetzen, beginnt der Rabbi, auf eigene Faust zu recherchieren. Und sieht sich bald in einem Netz aus Lügen und Unwahrheiten gefangen.

Wer ist der Autor?
Der Basler Alfred Bodenheimer ist seit 2003 Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an der Universität Basel. «Kains Opfer» ist sein erster Kriminalroman.

Ein bezeichnender Satz?
«Natürlich wurde getratscht. Warum widerstand dieser Mann, der nett und attraktiv war und den man so gut aufgenommen hatte, jeglichem Versuch, ihn mit den weiblichen Mitgliedern der Gemeinde in näheren Kontakt zu bringen? War er schwul? Impotent?»

Für wen?
Der Roman eignet sich sowohl für Krimifans wie auch für Menschen, die gerne einen Einblick in das Leben der jüdischen Gemeinde in Zürich erhaschen möchten.

Was macht das Buch aus?
Mit Charme und Menschlichkeit erobert der orthodoxe Rabbi das Herz des Lesers. Und dass ihm Fehler unterlaufen, macht ihn erst recht sympathisch.

Und hier können Sie das Buch bestellen. 

Auch interessant