Ein Hologramm für den König, Dave Eggers Amerika am Ende

5 Fragen an ein Buch
Amerika am Ende
Amerika am Ende

Worum geht es?
Der Amerikaner Alan Clay reist nach Saudi-Arabien, um ein IT-System für die geplante «King Abdulla Economic City» zu verkaufen. Doch der König taucht nicht auf. Der ziemlich heruntergewirtschaftete Clay verliert unter der saudischen Wüstensonne fast den Verstand, und der Deal geht schliesslich an die Chinesen.

Was steht dahinter?
Das gigantische Projekt «King Abdulla Economic City» gibt es tatsächlich. Und auch die Geschäftsleute aus aller Welt, die auf den König warten, der nie kommt.

Wer ist der Autor?
Dave Eggers, 42, betreibt in San Francisco einen Verlag, er gibt Zeitschriften heraus und gründete ein gemeinnütziges Zentrum für Jugendliche. Eggers ist Teil einer Bewegung, die sich in einer globalisierten Welt wieder auf Regionalität und Handarbeit besinnt.

Die wichtigsten Sätze?
«Mensch, Kit, wir haben es so effizient gemacht, dass ich überflüssig wurde. Ich habe mich selbst bedeutungslos gemacht.»

Welcher Eindruck bleibt?
Schöne neue alte Welt! Du wirst überflügelt von China, übrig bleiben nur Verlierer wie Alan Clay.

Und hier geht's zum Bestellen von:
Dave Eggers, Ein Hologramm für den König (Kiepenheuer & Witsch)

Auch interessant