Jonas Jonasson Angegraut und abgebrüht

5 Fragen an ein Buch
Angegraut und abgebrüht
Angegraut und abgebrüht

Worum geht es?
Am liebsten trinkt er Schnaps. Bomben bauen und Brücken sprengen kann Allan auch gut. So stolpert der unpolitische Schwede von einem weltpolitischen Ereignis zum anderen. Er trifft in Spanien auf Franco, in den USA auf Truman, in Russland auf Stalin. Näher kommen sie sich beim Schnaps. So überlebt der komischste Held dieses Bücherjahres die unglaublichsten Verstrickungen. Und all das, schon bevor er am 100. Geburtstag aus dem Fenster des Altersheims steigt, um der Langeweile zu entkommen und sich in neue Abenteuer zu stürzen.

Wer ist der Autor?
Der Schwede Jonas Jonasson, 50, arbeitete lange Jahre in den Medien, bevor er zur Schriftstellerei wechselte. Er wohnt im Tessin.

Der wichtigste Satz?
«Wenn das Leben Überstunden macht, fällt es leichter, sich gewisse Freiheiten zu nehmen.»

Was ist besonders?
Der pragmatische Erzählton, die skurrilen Figuren, die komplett abgedrehte Story.

Nach der Lektüre?
Ein neuer Blick auf alte Menschen. Wer weiss schon, was die alles erlebt haben. 

Und hier gehts zum Bestellen von:
JONAS JONASSON, Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Carl’s Books

Auch interessant