«The Place Beyond the Pines» (USA) Auf der Überholspur ins Verderben

Handsome Luke tingelt als Motorrad-Stuntman übers Land. Bei einem Besuch bei seiner ehemaligen Geliebten Romina begegnet er seinem einjährigen Sohn Jason. Luke beschliesst, ihm ein guter Vater zu sein, schmeisst seinen Job hin und bleibt in der Stadt.

Doch ohne Arbeit kein Geld, ohne Geld keine Bleibe. Und dann hat Romina auch noch einen Freund, in dessen Haus sie mit Jason lebt. Luke schlüpft bei Robin unter, der ihm erst ein Dach über dem Kopf und dann einen Job anbietet: als Bankräuber. Dank seinen famosen Fahrkünsten schafft es Luke einige Male, der Polizei zu entkommen. Doch dann trifft er auf den ehrgeizigen Cop Avery Cross. Dieser wartet nur darauf, mit einem spektakulären Coup seine Karriere in Schwung zu bringen.

Die Schauspieler: Ryan Gosling ist blondiert, aber selbst das kann ihm nichts anhaben. Er spielt den getriebenen Loser Luke mit umwerfendem Charme. Sein Gegenspieler Bradley Cooper überzeugt ebenfalls.

Der Hammersatz: «Wer so schnell ist wie der Blitz, der wird so heftig in etwas reinkrachen wie Donner.»

Der Regisseur: Der Amerikaner Derek Cianfrance, 39, erlangte mit «Blue Valentine» internationale Bekanntheit. Schon damals arbeitete er mit Ryan Gosling zusammen.

Bewertung: * * * *
Länge: 140 Min.
Regie: Derek Cianfrance
Kinostart: 20. 6.

 

Auch interessant