5 Fragen an ein Buch Herzenssache

Das Buch «Ein gutes Herz» von Leon de Winter
© Paul Seewer

«Ein gutes Herz» von Leon de Winter  

Worum geht es? Ein islamkritischer Filmemacher wird ermordet. Im Himmel steht ihm als Mentor ein Franziskanerpriester zur Seite, dessen Herz nach einer Transplantation auf Erden einen Drogendealer am Leben hält. Und dieser kämpft mit jenem Schriftsteller um eine Frau, der mit dem Filmemacher verfeindet war. Derweil junge Islamisten Amsterdam terrorisieren.

Wer ist der Autor? Der jüdische Niederländer Leon de Winter, 59, ist fabuliergewaltiger Autor vieler Beststeller wie «Hoffmans Hunger» oder «Super Tex». Sein jüngstes Buch hat unverkennbar autobiografische Züge und vermengt gekonnt Fiktion und Realität.

Die bezeichnende Passage?  «Das Herz ist ein Muskel. Wiegt bei einem erwachsenen Mann im Durchschnitt nicht mehr als 330 Gramm. Das ist alles. Und doch ist dieser Muskel mehr als nur eine Pumpe. Das weiss ich jetzt.»

Für wen? Für Fans von Geschichten, in denen ausufernd, fantasievolle Erzählstränge freien Lauf erhalten und letztlich doch in eine nachvollziehbare Realität münden.

Nach der Lektüre? Einmal mehr die Erkenntnis: Hass führt als Triebfeder nie zum Ziel.

Und hier gehts zum Bestellen von Leon de Winters Buch « Ein gutes Herz» (Diogenes)

Auch interessant