5 Fragen an ein Buch Im falschen Film

das Buch von Grégorie Delacourt

Worum geht es?
Arthur ist 20, Automechaniker und Filmfreak. Der Franzose kennt jeden Streifen und jeden Star. Mit den Frauen hat er bis jetzt kein Glück gehabt, auch wenn er wie Ryan Gosling aussieht, nur besser. Als eines Tages Scarlett Johansson vor der Tür seines kleinen Hauses steht, nimmt Arthur sie bei sich auf. Scarlett gesteht ihm, eigentlich Jeanine zu heissen und es leid zu sein, immer für die Schauspielerin gehalten zu werden. Längst hat sie sich in Arthur verguckt, doch wen liebt er? Scarlett oder Jeanine?

Wer ist der Autor?
Mit «Alle meine Wünsche» feierte der Franzose Grégoire Delacourt bereits einen Grosserfolg, der zurzeit fürs Kino verfilmt wird. «Im ersten Augenblick» ist sein dritter Roman.

Der wichtigste Satz?
«Und welcher Mann auf der Welt, selbst in Unterhemd und Schlumpf-Boxershorts, hätte zu der phänomenalen Schauspielerin aus ‹Lost in Translation› nicht ‹Kommen Sie herein› gesagt?»

Für wen?
Romantiker und Filmliebhaberinnen werden ihre helle Freude an diesem warmherzigen Roman haben.

Nach der Lektüre?
Dass ein falscher Name, im falschen Moment ausgesprochen, eine solche Auswirkung haben kann, lässt erschaudern.

Und hier können Sie das Buch «Im ersten Augenblick» von Grégorie Delacourt bestellen.

Auch interessant