5 Fragen an ein Buch Epos intim

das Buch von Ken Follett
© Paul Seewer

Worum geht es?
Von der Kubakrise über das Kennedy-Attentat zum Berliner Mauerbau, vom Mord an Martin Luther King über den Watergate-Skandal zum Prager Frühling, vom kalten Krieg bis Glasnost und dem ersten schwarzen US-Präsidenten – die Lesenden erleben weltpolitische Schlüsselmomente der vergangenen 50 Jahre durch direkt Betroffene hautnah mit.

Wer ist der Autor?
Der 65-jährige Waliser Ken Follett ist berühmt für seine epischen Historienromane wie «Die Säulen der Erde» oder «Die Tore der Welt», die regelmässig in den Bestseller-Listen landen.

Der Schwachpunkt?
Dass die fiktiven Hauptdarsteller Zugang zum innersten Kreis um die historischen Figuren und teilweise bis unter deren Bettdecken haben – okay. Dass ihre Familien in Washington, Moskau, Ostberlin oder London letztlich aber gleich auch noch alle verwandtschaftlich verbunden sind, ist dann doch etwas dick aufgetragen.

Für wen?
Für alle, die an moderner Geschichte interessiert sind – oder die Angst vor einem dritten Weltkrieg in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts live miterlebt haben.

Nach der Lektüre?
Ist das Geschick der Menschheit mitunter tatsächlich nur von der persönlichen Befindlichkeit einzelner Mächtiger abhängig?

Und hier können Sie das Buch bestellen. 

 
Auch interessant