5 Fragen an ein Buch Held wider Willen

das Buch von Daniel Glattauer
© Geri Born

Worum geht es?
Gerod Plassek ist Junggeselle und ambitionsloser Boulevardjournalist in Wien, sein Alltag ziellose Routine. Das allabendliche Biergelage mit den Kumpels ebenfalls. Doch damit ists vorbei, als er unverhofft mit einem nörgelnden Teenager als unehelichem Sohn konfrontiert wird. Als seine Artikel zudem eine anonyme Spendenserie auslösen, steht Plassek plötzlich im Mittelpunkt und sein Leben kopf.

Wer ist der Autor?
Der 54-jährige Wiener Daniel Glattauer ist studierter Pädagoge und arbeitete als Zeitungsreporter. Von seinen gesammelten Kolumnen, Kurzgeschichten und bislang fünf Romanen wurden mehrere verfilmt. Mit «Geschenkt» macht er seinem Namen alle Ehre und beweist sich als Künstler der Alltagskomik. Glattauer schreibt aber auch in anderen Genres stilsicher, wie etwa im Stalking-Drama «Ewig Dein».

Eine typische Passage?
«Etwas ganz anderes war ja sowieso schon, dass ich überhaupt den Drang hatte, etwas zu tun und nicht nur zuzusehen, wie die Dinge von sich aus geschahen, was an sich eher meine Stärke war.»

Für wen?
Für Lesende mit Sinn für trockenen Humor. Die illusionsfreie Alltagsbewältigung eines sympathischen Losers geht ans Herz und ans Zwerchfell.

Nach der Lektüre?
Gute Laune pur!

Und hier können Sie das Buch bestellen. 

Auch interessant