5 Fragen an ein Buch Alte Schriften

Donna Leon
© Inge Jurt

Worum geht es?
Der 23. Fall von Commissario Brunetti beginnt zuerst mit sehr alten Büchern der privaten Biblioteca Merula: Unbekannte haben aus mehreren Bänden ganze Seiten herausgerissen. Doch dann verschwindet ein amerikanischer Forscher, der Dauergast war. Brunetti taucht ein in die Welt der Bibliotheken, spricht mit der Contessa Morosini-Albani, der grosszügigen Donatorin der Biblioteca Merula. Als es auch noch einen Toten gibt, weiss Brunetti, dass er tiefer graben muss.

Wer ist die Autorin?
Die Amerikanerin Donna Leon lebt seit 1981 in Venedig. Weltberühmt wurde sie mit den Brunetti-Romanen, in denen sie nicht nur über Mörder schreibt, sondern auch über das Leben in Venedig und die Missstände, die in der Stadt herrschen.

Ein treffender Satz?
«Brunetti war froh, dass die Welt ihn immer noch zu überraschen vermochte: Die Menschen taten und sagten die unvorhersehbarsten Dinge, im Guten wie im Schlechten.»

Was macht das Buch aus?
Nicht immer sind Commissario Brunettis Fälle hochinteressant. Doch dem smarten Commissario durch Venedigs Calli (Gassen) zu folgen, bereitet jedes Mal grosses Vergnügen.

Nach der Lektüre?
Den ersten Zug nach Venedig nehmen und ab in die Lagunenstadt! 

Und hier können Sie das Buch bestellen. 

Auch interessant