ESC - live aus Oslo Countdown für Michael von der Heide

Am Donnerstag geht's für Michael von der Heide um die Wurst. Schafft er es, sich ins Finale des Eurovision Song Contests zu singen? Das Publikum ist während eines Promo-Auftritts jedenfalls begeistert vom Schweizer.

Noch zweimal schlafen, dann wissen wir, ob mit Michael von der Heide die Schweiz am Eurovision Song Contest (ESC) in Oslo wieder einmal in der Versenkung verschwindet. Als fünfter des zweiten Halbfinals geht der Chansonnier an den Start und will mit «Il pleut de l'or» das Publikum vor Begeisterung zum Heulen und ans Telefon zur Stimmabgabe bringen.

Bis es soweit ist, probt der 38-Jährige jede freie Minute und feilt an Details. Dass sich die Arbeit bis jetzt gelohnt hat, beweist ein Promo-Auftritt am Wochenende vor einer Schar geladener Gäste. Wildes Geklatsche und eifriges Mitschwingen gibts für von der Heide.

Alles andere als applauswürdig ist der anschliessende offizielle Empfang. Süsser Schaumwein und einfallslose Häppchen statt wie letztes Jahr in Moskau, als Wodka und Bier in Strömen flossen. Immerhin wurden die Interpreten dieses Jahr im Rathaus empfangen, was der Stadtrat in Russland tunlichst vermeiden wollte - weil ihm sonst zu viele Schwule ins Haus gekommen wären.

TV-Tipp - Eurovision Song Contest: Donnerstag, 27. Mai, «Die grössten Eurovision Hits» um 20.25 Uhr und das 2. Halbfinale ab 21 Uhr auf SF2.

[simplex:nid=56,57,14038;]

[reference:nid=25881;]

Auch interessant