«LA DELICATESSE» (F) Der Kuss zu neuem Glück

«Wenn sie einen Fruchtsaft bestellt, spreche ich sie an», nimmt sich François vor, als er die schöne Nathalie in einem Pariser Kaffee sitzen sieht.
Kurzes Glück

Nathalie und François ist nicht viel Zeit gegönnt (o.). Ob Markus (r.) der Richtige ist?
Kurzes Glück Nathalie und François ist nicht viel Zeit gegönnt (o.). Ob Markus (r.) der Richtige ist?

Darum gehts Tatsächlich wird aus ihrer ersten Begegnung eine grosse Liebe, die jedoch mit dem Unfalltod von François abrupt endet. Nathalie ist untröstlich und stürzt sich in die Arbeit. Eines Tages steht Markus, der unscheinbarste ihrer Mitarbeiter, in Nathalies Büro. Aus heiterem Himmel küsst sie ihn auf den Mund. Markus ist im siebten Himmel – Nathalie hingegen will davon nichts mehr wissen. Die beiden gehen sich aus dem Weg, bis Nathalie dämmert, dass der gross gewachsene, scheue Schwede auf leisen Sohlen ihr Herz bereits erobert hat.

Die Schauspieler Wer eignet sich besser für die zartbesaitete Nathalie als Rehauge Audrey Tautou («Amélie de Montmartre»)? Imposanter Gegenpart: François Damiens («Rien à déclarer») gibt den schüchternen Markus feinfühlig.

Der Hintergrund «Nathalie küsst», die Vorlage zum Film, wurde in Frankreich zu einem Bestseller und in 21 Sprachen übersetzt. Zusammen mit seinem Bruder Stéphane hat der Autor David Foenkinos das Buch nun verfilmt.

Die bleibende Szene Wer hätte nicht gerne eine Grossmutter wie die von Nathalie, die den Liebenden ein wohliges Nest macht und weise Sätze sagt.

Das Fazit Eine luftig-leichte, sehr französische Sommerkomödie. REA

***

Länge: 109 Min.
Regie: David und Stéphane Foenkinos.
Kinostart 19. 7.

 

Auch interessant