5 Fragen an ein Buch Dampfkessel

Tom Wolfe, Back to Blood
© Paul Seewer

Worum geht es?
Der kubanischstämmige Polizist Nestor Camacho macht in Miami einen kubanischen Flüchtling dingfest und zieht damit den Hass der Latino-Community auf sich und gleichzeitig die Begeisterung der Anglo-Amerikaner. Als er auch noch einen schwarzen Dealer politisch unkorrekt attackiert, löst er damit einen rassistisch motivierten Aufruhr aus.

Die Zutaten?
Kubaner gegen Kreolen gegen Schwarze, russische Mafia an der Art Basel Miami, Korruption, reiche Rentner, Sex, Gewalt - ein schrilles Gemisch im brodelnden Topf verschiedener Ethnien.

Wer ist der Autor?
Tom Wolfe zeichnet mit seinen Romanen im Reportagestil wie «Fegefeuer der Eitelkeiten» stets ein überspitztes zeitgenössisches Bild der USA. Das Geld zieht die moralischen und gesellschaftlichen Grenzen. Jetzt legt er mit 82 Jahren seinen vierten Arm/Reich-Gut/Böse-Roman vor.

Für wen?
Für alle, die die Welt gerne so verkommen geschildert haben wollen, wie sie dort ist, wo das Geld den Geist regiert. Und denen eine anschauliche, detaillierte Beschreibung des Aufeinanderprallens verschiedener Gesellschaftsklassen wichtiger ist als ein durchdachter Plot.

Nach der Lektüre?
Tempo runterfahren und erholen von Wolfes Comicsprache!

Hier gehts zum Bestellen des Buches «Back to Blood» von Tom Wolfe.

Auch interessant