Ferdinand von Schirach Die Lebenden wollen Rache

5 Fragen an ein Buch
Die Lebenden wollen Rache
© Geri Born Die Lebenden wollen Rache

Worum geht es?
Der Italiener Fabrizio Collini ermordet scheinbar grundlos in einem Berliner Hotel den Industriellen Hans Meyer. Nach der Tat stellt er sich der Polizei, schweigt aber beharrlich über sein Motiv. Dann erfährt der junge Strafverteidiger Caspar Leinen, dass der Tote der Grossvater seines besten Freundes ist.

Wer ist der Autor?
Ferdinand von Schirach, 47, ist Strafverteidiger. Seine ersten beiden Bücher «Verbrechen» und «Schuld», Sammelbände mit Kurzgeschichten, sind Bestseller.

Der wichtigste Satz?
«Wie verteidigt man einen Mann, der sich nicht verteidigen lassen will?»

Für wen?
Für Krimifreunde, die an einem verregneten Nachmittag atemlos lesen wollen. Und für alle, die sich für Justizgeschichte und Selbstjustiz interessieren.

Nach der Lektüre?
Erstes Gefühl: Wut über das Mordmotiv! Zweites Gefühl: Verständnis. Der «Täter» bekommt späte Gerechtigkeit. Und im jungen Anwalt zeigt sich: Aufrichtigkeit ist stärker als Loyalität. Ein guter Anwalt lässt sich nicht von Freundschaft blenden. 

Und hier gehts zum Bestellen von:
Ferdinand von Schirach, Der Fall COLLINI (Piper)

 

Auch interessant