«Hope Springs» (USA) Ehe im Dornröschenschlaf

Die Story Kay (Meryl Streep) und Arnold Soames (Tommy Lee Jones) sind seit 31 Jahren verheiratet. Ihre Ehe ist monoton, Routine bestimmt den Alltag. Während Arnold nur seine Ruhe will, träumt Kay von etwas Wärme und gegenseitiger Zuneigung. Ja sogar von Sex, den sie seit einigen Jahren vermisst.
Der Wille ist da Kay möchte ihre Ehe retten. Dafür nimmt sie einiges auf sich, auch den Gang zum Paartherapeuten.
Der Wille ist da Kay möchte ihre Ehe retten. Dafür nimmt sie einiges auf sich, auch den Gang zum Paartherapeuten.

Schliesslich nötigt sie ihren dickköpfigen Mann zu einer Reise in das idyllische Hope Springs zum berühmten Eheberater Dr. Bernard Feld (Steve Carell). Was jetzt folgt, ist ein Wechselbad der Gefühle, dem keiner der beiden entkommt.

Die Stars: Den Oscar-Preisträgern Meryl Streep («Mamma Mia», «The Iron Lady») und Tommy Lee Jones («Men in Black») nimmt man die Liebesnöte des Ehepaars Soames ohne Wimpernzucken ab. Sie spielen einfach fabelhaft.

Der Regisseur: Der US-amerikanische Filmregisseur und Drehbuchautor David Frankel landete 2006 mit der Filmkomödie «Der Teufel trägt Prada» einen Klassenschlager. In der Hauptrolle: Meryl Streep.

Die Szene: Paartherapeut Dr. Feld erteilt Kay und Arnold die Aufgabe für den nächsten Tag: Während der Nacht sollen beide im gleichen Bett schlafen und Zärtlichkeiten austauschen. Berührend und ziemlich komisch.

Das Fazit: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – das lehrt uns Regisseur David Frankel auf witzig-ergreifende Art. 

Bewertung: * * *
Länge: 100 Min.
Regie: David Frankel
Kinostart: 6. 9.

 

Auch interessant