175 Jahre Zürcher Opernhaus Ein Prosit auf die hohe Kunst

Gefeiert wurde das 175-jährige Bestehen des Opernhaus Zürich mit vielen Weltstars - und einem Dinner auf der Bühne bis früh in den Morgen.

Wo ist sie denn, die schöne Freundin von Gastgeber Alexander Pereira? Ach so, in Brasilien. Also wurde die Gala zum 175-jährigen Bestehen des Zürcher Opernhauses ohne Daniela Weisser gefeiert, dafür mit Weltstars aus vier Jahrzehnten, die Zürich ganz besonders verbunden sind. «Ich bin ein Kasperl – war schon immer einer», verriet der Intendant, der als charmanter Conférencier durchs Programm führte. Bis zwei Uhr früh wurde diniert – auf der Bühne! Unternehmerin Carolina Müller-Möhl und Auto-Importeur Walter Frey liessen sich entschuldigen. Sie lagen krank im Bett. «Aber nicht wegen Schweinegrippe!», betonten ihre Partner.

Auch interessant