Emma Donoghue, Raum (Piper) Eine Flucht ins Leben

5 Fragen an ein Buch
Eine Flucht ins Leben
Eine Flucht ins Leben

Worum geht es?
Jack und seine Ma wohnen beengt. Der Tagesablauf ist klar geregelt. Essen, lesen, spielen, schlafen. Die Sonne kommt durchs Oberlicht. Das Essen von Old Nick. Alle drei, vier Tage. Manchmal auch nicht. Kommt Nick und will seine Rechte erfüllt haben, muss Jack in den Schrank. Ist Nick sauer, dreht er den Strom ab. Dann gibts kein Licht und, noch schlimmer, kein TV. Der Sonderling hat die damals 19-jährige Studentin entführt und missbraucht. Jack kommt in dem Raum zur Welt und kennt nichts anderes. Nun ist er fünf Jahre alt und erfährt von Ma, dass es auch noch eine Welt draussen gibt. Als Jack die Flucht gelingt, beginnen die Probleme erst.

Wer ist die Autorin?
Die 42-jährige Irin lebt mit ihrer Partnerin und ihren zwei Kindern in Ontario, Kanada.

Der wichtigste Satz?
«Als unsere Welt nur 14 Quadratmeter gross war, da war sie auch leichter zu kontrollieren.»

Wer ist der Held?
Der kleine mutige Jack. Und der begnadete Übersetzer.

Was bleibt?
Erinnerung an den Fall Kampusch und Klaustrophobie. 

Auch interessant