«Giuseppe Verdi Gala» Herzschmerz auf Italienisch

Die Grosse Oper Polen lässt den Komponisten Giuseppe Verdi auferstehen. Und mit ihm Meisterwerke wie «Nabucco» oder «Aida».
Giuseppe Verdi Gala
© HO

Die Grosse «Giuseppe Verdi Gala»

Unsterblich sind sie, die bekanntesten Melodien des italienischen Opernkomponisten Giuseppe Verdi. Die Grosse Oper Polen, bekannt dafür, stets die besten Sänger der Opernhäuser Polens zu verpflichten, präsentiert in Starbesetzung die schönsten Auszüge aus Verdis Meisterwerken «Nabucco», «Aida», «Rigoletto», «Der Troubadour» und «La Traviata». Ein Abend voller grossartiger Ouvertüren, Arien und Duette. Da wird geflirtet, geliebt und gelitten, dass einem das Herz warm wird. Am Dirigentenpult gibt die junge, preisgekrönte Polin Marzena Diakun, 32, den Ton an. 

Giuseppe Verdi Gala
6. 12. um 18 Uhr, Tonhalle St. Gallen
27. 12. um 20 Uhr Stadtcasino Basel
8. 12. um 20 Uhr, Kulturcasino Bern
29. 12., um 19 Uhr, Tonhalle Zürich
Tel. 0900 800 800, (CHF 1.19/pro Min. ab Festnetz)
Ticketcorner

Auch interessant