«The Hunger Games» (USA) Gnadenloser Überlebenskampf

Darum gehts: Katniss und Peeta sind zwei der 24 Mädchen und Jungen, die in den gefürchteten, rituellen Hungerspielen von Panem gegeneinander antreten müssen.
Geschickte Kämpferin: Zum Glück kann sie mit Pfeil und Bogen umgehen: Jennifer Lawrence als Katniss.
Geschickte Kämpferin: Zum Glück kann sie mit Pfeil und Bogen umgehen: Jennifer Lawrence als Katniss.

Darum gehts: Katniss und Peeta sind zwei der 24 Mädchen und Jungen, die in den gefürchteten, rituellen Hungerspielen von Panem gegeneinander antreten müssen. Im Trainingscamp, das die sogenannten Tribute vor den Spielen absolvieren, werden sie von ihrem Mentor Haymitch tatkräftig unterstützt. Der Stylist Cinna verschafft ihnen einen spektakulären ersten Auftritt, mit dem Katniss und Peeta die überlebenswichtige Gunst des Publikums und der Sponsoren gewinnen. Dann gilt es ernst: In einer riesigen Freiluftarena, auf Schritt und Tritt begleitet von Fernsehkameras, entbrennt ein brutaler Kampf um Leben und Tod. Nur einer der Jugendlichen darf überleben.

Die Outfits: Das Kleid, das Katniss in der TV-Show trägt, ist Oscar-reif.

Die Schauspieler: Neben den Jungstars Jennifer Lawrence (Katniss) und Josh Hutcherson (Peeta) sind Woody Harrelson, Lenny Kravitz und Donald Sutherland zu sehen.

Der Hammersatz: «Das Einzige, was stärker ist als Angst, ist Hoffnung.»

Die Buchvorlage: Die Trilogie «Die Tribute von Panem» von Suzanne Collins hat sich weltweit millionenfach verkauft. Die Amerikanerin wurde 2010 vom Magazin «Times» zu einem der hundert einflussreichsten Menschen gekürt.

Das Fazit: Für «Panem»-Fans ein Muss. Für alle andern: ein unterhaltsamer Brot-und-Spiele-Streifen im Cyberlook.

 

 

Bewertung: * * *
Länge: 135 Min.
Regie: Gary Ross.

Im Kino.

Auch interessant