Peter Zeindler, Noahs Erben Herren-Story

5 Fragen an ein Buch
Herren-Story
Herren-Story

Worum geht es?
Ziemlich desorientiert, diese Herren. Der eine ist Kunstmaler, eigentlich Kopist. Er malt seine Kunden nach Wunsch, wie es ein Vallotton getan hätte oder ein Nolde. Dann tritt eben dieser andere wieder in sein Leben. Erinnerungen an die Jugendzeit. Und ein Feuer für dieselbe Frau.

Wer ist der Autor?
Peter Zeindler, 78, war Kulturredaktor und Moderator beim SF und bei DRS 3. Heute schreibt er Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher und Romane.

Ein Satz daraus?
«Sein Papa sei eben ein sparsamer Mensch, deshalb benütze er seine ‹Verhüterchen› mehr als einmal, wasche sie ‹anschliessend› aus, stülpe sie über den Besenstiel und behandle sie, wenn sie auszutrocknen und brüchig zu werden drohten, mit gewissen Salben und Essenzen, um ihre Geschmeidigkeit zu garantieren.»

Für wen?
Für Liebhaber von Geschichten mit überraschender Wendung.

Nach der Lektüre?
Zeindler lässt seine Protagonisten gerne mal eben ihr Überlebenskonzept über Bord werfen. Man bekommt die Herren lieb. Und kommt ins Studieren: Werf ich auch was über Bord?

 

Und hier gehts zum Bestellen von:
Peter Zeindler, Noahs Erben (Reinhardt Verlag)

 

Auch interessant