Opernstar Erwin Schrott Latin Lover der Oper

Fast zu schön, um wahr zu sein: Dem Bassbariton Erwin Schrott, 40, ist nicht nur die russisch-österreichische Starsopranistin Anna Netrebko, 42, erlegen – sie hat mit dem gebürtigen Uruguayaner einen fünfjährigen Sohn namens Tjago.
Lateinamerikanischer Charmeur: Der Opernstar Erwin Schrott singt auch Tango und Milonga.
© HO Lateinamerikanischer Charmeur: Der Opernstar Erwin Schrott singt auch Tango und Milonga.

Auch die Opernwelt liegt ihm zu Füssen. Erwin Schrott begeistert mit seinem Temperament und dem dunklen Timbre in seiner Stimme ein Publikum rund um den Globus. Die grossen Mozart-, Verdi-, Gounod- und Berlioz-Rollen führen ihn auf die berühmtesten Opernbühnen der Welt. Mit dem Album «Rojotango», für das er 2012 den Echo-Preis «Klassik ohne Grenzen» erhielt, kehrt Erwin Schrott zurück zu seinen Wurzeln: zu Tango und Milonga. Im Juni kommt er damit nach Zürich. 

Kongresshaus Zürich: 9. 6., 20 Uhr.
Ticketcorner Tel. 0900 800 800 (CHF 1.19/Min. ab Festnetz)
www.ticketcorner.ch

 

Auch interessant