«The Great Gatsby» (USA) Mit Pomp direkt in den Untergang

New York in den 1920er-Jahren: Es sind die Zeiten der Masslosigkeit und des Überflusses.
Der lang ersehnte Moment. Gatsby (Leonardo DiCaprio) trifft inmitten eines weissen Blumenmeers auf seine grosse Liebe Daisy (Cary Mulligan).
Der lang ersehnte Moment. Gatsby (Leonardo DiCaprio) trifft inmitten eines weissen Blumenmeers auf seine grosse Liebe Daisy (Cary Mulligan).

Die Upperclass feiert frivole Champagner-Partys in Negligés und Sockenhaltern. Der junge Börsenhändler Nick Carraway zieht in die unmittelbare Nachbarschaft von Jay Gatsby. Jedes Wochenende steigen in dessen pompösem Schloss auf Long Island legendäre Feste. Doch niemand scheint den mysteriösen Millionär persönlich zu kennen. Nick freundet sich mit seinem schillernden Nachbarn sofort an. Nach und nach wird ihm klar, dass seine Cousine Daisy und Gatsby eine gemeinsame Vergangenheit haben, sich aber vor fünf Jahren aus den Augen verloren. Gatsbys grosse Liebe ist nun verheiratet. Wird sie ihren Mann für ihn verlassen?

Die Schauspieler Mit Leonardo DiCaprio (Gatsby), Tobey Maguire (Nick Carraway) und Carey Mulligan (Daisy) ist das Drama mit Topschauspielern besetzt. Leider ist die Figurenzeichnung etwas knapp geraten.

Die Hammerszene Das überbordende Blumenmeer in Nicks Cottage: eine wunderbare Liebeserklärung an Daisy. Und die perfekte Umgebung für das erste Wiedersehen.

Die Vorlage «Der grosse Gatsby» ist F. Scott Fitzgeralds bester Roman, ein Schlüsselwerk der Moderne. Er wurde mehrmals verfilmt, unter anderem mit Robert Redford und Mia Farrow 1974.

Das Fazit Im ganzen Pomp, Prunk, Glitter und Glanz geht die Tragik dieser Liebesgeschichte beinahe unter. Darum: unbedingt das Buch (wieder) lesen!

 

Bewertung: ***
Länge: 142 Min.
Regie: Baz Luhrmann 
Im Kino

Auch interessant