Cherryman jagt Mr. White (Diogenes) Mörderische Selbstjustiz

5 Fragen zum Buch
Mörderische Selbstjustiz
© Fotostudio Schweizer Illustrierte, Paul Seewer Mörderische Selbstjustiz

Wovon handelt das Buch?
Vom 18-jährigen Arbeitslosen Rick Fischer. Beim Comiczeichnen entflieht er der bitteren Realität, kämpft als Cherryman gegen das Böse. Doch bald steckt er selbst mitten im Schlamassel: Der rechtsextreme «Heimatschutz» ködert Rick mit einer Lehrstelle. Während der Arbeit soll er einen jüdischen Kindergarten beobachten – dabei schliesst er Freundschaft mit dem zweijährigen Ninu.

Welche Passage bleibt?
«Es ist, als betrachte der Ninu einen Menschen wie eine fremde Wohnung. Und erst wenn alle Zimmer besichtigt und alle Schränke geöffnet sind, entscheidet er, ob er für eine Weile bleiben möchte.»

Wer ist der Autor?
Jakob Arjouni, 47, schrieb den ersten Bestseller «Happy Birthday, Türke» mit 22. Der deutsche Theater- und Hörspielautor lebt mit seiner Familie in Frankreich.

Wem gefällt das Buch?
Allen, die die geniale Erzählkunst Arjounis lieben.

Was bleibt nach der Lektüre?
Das irritierende Verständnis, wieso ein Opfer zum Täter werden kann.

Und hier gehts zum Bestellen von:
JAKOB ARJOUNI - Cherryman jagt Mr. White (Diogenes)

Auch interessant