«Shanghai Patterns»: CD-Release-Konzert in Bern Ertanzte Musik vom Feinsten

Das Berner Künstler-Duo Ania Losinger und Mats Eser entführt das Publikum in sphärische Klangwelten. Die Reise lohnt sich!
Ania Losinger und Mats Eser
© Kurt Reichenbach

Ania Losinger bespielt die Xala III, Mats Eser die Marimba.

Der Übungssaal ist das Herzstück des modernen Hauses aus Beton, Sichtbackstein und Holz in Rumisberg BE, mit fantastischem Blick auf das Schweizer Mittelland. Hier lebt und arbeitet das Künstlerpaar Ania Losinger, 44, und Mats Eser, 50. Sie ist Tänzerin und Klangforscherin, er Musiker und Komponist. Wenn Ania Losinger auf der Xala III, einem Bodenxylofon steht, tanzt, stampft und mit den langen Stöcken klopft – und sie wie ein Shaolin-Mönch durch die Lüfte wirbeln lässt –, begleitet sie Mats Eser auf der grossen Marimba. Und entlockt dem Instrument, das dunkler und voller klingt als ein Xylofon, grosse, orchestrale Klänge.

Ania Losinger, die Klavier studierte und sich als Flamenco-Tänzerin ausbilden liess, entwickelt 1999 zusammen mit dem Instrumentenbauer Hamper von Niederhäusern die erste Xala, ein weltweit einzigartiges Instrument, das tanzend bespielt wird. Mit

Flamenco-Schuhen und zwei mannshohen Stöcken erschafft die Bernerin eine faszinierende Synthese aus Musik und Tanz. Während die beiden Vorgänger gross und schwer sind, belegt die Xala III nur zwei Quadratmeter, wiegt etwas über 100 Kilo und ist in fünf Teile zerlegbar.

Das Instrument entstand für die Weltausstellung 2010 in Schanghai, wo Ania Losinger und Mats Eser während drei Wochen abends im spanischen Pavillon (als einzige Nicht-Spanier!) auftraten. «Tagsüber haben wir diszipliniert und trotz grosser Hitze die Stadt erwandert und nach interessanten Instrumenten, darunter auch Gongs, gesucht. Wir haben alles gekauft, was wir transportieren konnten.» Der Aufenthalt in der boomenden Metropole löste beim Künstlerduo eine solche Flut an Bildern, Klängen und Eindrücken aus, dass «Shanghai Patterns» entstand: ein rund 60 Minuten langes, pausenloses und atemberaubendes Tanz- und Musikstück. Eine poetische und präzise Performance auf dem klingenden Tanzboden zu sphärischen Klängen. 

Programm Bern 
CD-Release-Konzert am 21. 1. um 20.30 Uhr im Rahmen des bee-flat
Tel. 031 305 20 35, www.bee-flat.ch, www.anialosinger.com

Auch interessant