Georg Preusse alias Mary Nur als Mary wird er zickig

Nach zweijähriger Pause ist der Travestiekünstler Georg Preusse zurück auf der Bühne

Zwei Stunden dauert es jeweils, bis aus Georg Preusse, 59, Mary wird. «Privat bin ich gern lustig, aber sobald ich mich in meine Bühnenfigur verwandle, kann ich zickig werden», gesteht der Wahlschweizer. Sein Manager und Ehemann Jack Amsler, 59, pflichtet bei: «Da wage nicht mal ich mich zu Mary in die Garderobe, denn da ist mit ihr nicht gut Kirschen essen.»

Preusse und Amsler sind seit bald 32 Jahren zusammen. Sie heirateten zwei Mal! «2002 zum ersten Mal. Denn da galt unsere Ehe nur im Kanton Zürich. Zum zweiten Mal 2005, da galt es dann schweizweit.» Nach zwei Jahren Pause kehrt der deutsche Travestiekünstler nun wieder auf die Bühne zurück. Mit «Mary Christmas» steht die Mary vom 3. bis 8. November auf der Bühne des Theaters 11 in Zürich.

Auch interessant