Yoko Ogawa Poesie der Mathematik

5 Fragen an ein Buch
5 Fragen an ein Buch
5 Fragen an ein Buch

Worum geht es? In einer kleinen Stadt in Japan wird eine Haushälterin bei einem alten Mathematikprofessor eingestellt. Sie ist die Nummer neun, alle anderen haben den Dienst sehr schnell wieder quittiert.

Nach einem Unfall
währt das Kurzzeitgedächtnis des Professors lediglich 80 Minuten, danach kann er sich an nichts mehr erinnern. Zwischen der Haushälterin, ihrem zehnjährigen Sohn und dem Professor entsteht eine berührende Freundschaft. Einfühlsam führt der alte Mann die beiden in die faszinierende Welt der Mathematik ein.

Wer ist die Autorin? Yoko Ogawa, 50, ist eine der wichtigsten japanischen Autorinnen ihrer Generation. Sie wurde mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet.

Wichtigster Satz? Der Professor: «Was zählt, ist die Intuition. Wie ein Eisvogel, der jäh in den Fluss hinabtaucht, wenn nur kurz eine Rückenflosse aufblitzt. So muss man auch die Zahlen erfassen.»

Wie liest es sich? Die Sprache von Yoko Ogawa ist poetisch und elegant.

Was bleibt? Man kann alles lernen, es kommt auf das Wie an. KATI MOSER


Und hier gehts zum Bestellen von: 
YOKO OGAWA Das Geheimnis der Eulerschen Formel (Liebeskind)

Auch interessant