1. Home
  2. Life
  3. Kultur
  4. Buch: Frau Maier Fischt im Trüben

Jessica Kremser

Scharf beobachtet

5 Fragen an ein Buch

Placeholder

Worum geht es?
Frau Maier lebt allein mit ihrer Katze in einem kleinen Haus am Chiemsee. Eines Tages entdeckt sie eine Leiche. Doch bis die Polizei eintrifft, ist sie verschwunden. Niemand glaubt der alten Frau. Der Mörder aber hat sie am Tatort gesehen und lauert ihr auf.

Wer ist die Autorin?
Jessica Kremser, 36, lebt in München, wo sie als Redaktorin für verschiedene Zeitschriften arbeitet. «Frau Maier fischt im Trüben» ist ihr Debüt als Krimi-Autorin.

Der wichtigste Satz?
«Seufzend griff sich Frau Maier ein Kochbuch vom Regal. Wenn ihr etwas gegen innere Unruhe helfen konnte, dann war es das Blättern in einem Kochbuch.»

Für wen?
Ein Krimi, spannend und unterhaltend geschrieben, mit einer liebenswerten Frau Maier. Geeignet auch als Nachtlektüre, da er bestimmt keine bösen Träume beschert.

Mehr für dich

Was bleibt?
Man würde der sympathischen Frau Maier – einer Art Miss Marple vom Chiemsee – auch in Zukunft gerne wieder begegnen.

 

 

Von Kati Moser am 19.09.2012
Mehr für dich