Elisabeth Tova Bailey Seltsames Haustier

5 Fragen an ein Buch
Seltsames Haustier
Seltsames Haustier

Worum geht es?
Von einer mysteriösen Krankheit über Monate ans Bett gefesselt, bekommt die Autorin als Aufmunterung ein Ackerveilchen inklusive Weinbergschnecke neben das Bett gestellt. Von der Bedächtigkeit des Tieres beeindruckt, lässt sie ihm ein Vivarium bauen – so kann sie ihre neue Gefährtin jederzeit beobachten. Je vertrauter ihr die Welt der Schnecke wird, desto fremder erscheint ihr die Rastlosigkeit der Menschen. Eine tierische Entdeckung der Langsamkeit.

Wer ist die Autorin?
Die Essays und Kurzgeschichten der amerikanischen Journalistin und Biologin Elisabeth Tova Bailey sind preisgekrönt.

Die neue Erkenntnis?
Auch Schnecken putzen ihr Häuschen. Und sie haben eine Zunge, die von bis zu 2460 kleinen Zähnchen besetzt ist.

Für wen?
Ideal als Mitbringsel beim Krankenbesuch. Und als Entschleuniger im hektischen Alltag.

Nach der Lektüre?
Hobbygärtner werden sich nun zweimal überlegen, ob sie Schneckengift ins Beet streuen wollen. 

Und hier gehts zum Bestellen von:
ELISABETH TOVA BAILEY, Das Geräusch einer Schnecke beim Essen (Nagel & Kimche)

Auch interessant