«Homesman» (USA/F) Starke Frauen im Wilden Osten

Homesman
© HO

Mary Bee (Hilary Swank) und Briggs (Thommy Lee Jones) bringen drei verrückte Frauen quer durchs Land nach Osten.

Die Geschichte Die Siedlerin Mary Bee führt ein einsames Leben auf ihrem Hof mitten im unwirtlichen Nebraska. So patent sie ihren harten Alltag in den endlosen Weiten des Wilden Westens auch meistert, kein Mann ist bereit, die resolute Frau zu heiraten. Als die Dorfgemeinde Mary Bee bittet, drei Frauen, die aus unterschiedlichsten Gründen in der dünn besiedelten Landschaft verrückt geworden sind, in die nächste Stadt zu führen, nimmt sie den Auftrag an. Aus purer Verzweiflung, denn der Weg in den zivilisierten Osten ist beschwerlich und voller Gefahren. Kurz vor der Abreise rettet Mary Bee dem furchtlosen Gauner Briggs das Leben und knöpft ihm dafür das Versprechen ab, ihr dabei zu helfen, den aussergewöhnlichen Treck sicher ans Ziel zu bringen.

Die Stars Tommy Lee Jones, dem verknittertsten Oscar-Gewinner aller Zeiten, ist die Rolle des grummligen Gesetzlosen auf den Leib geschrieben. Hilary Swank als Mary Bee liefert erneut eine Glanzleistung ab. Auch Meryl Streep ist in einer Nebenrolle als milde Pastorengattin zu sehen.

Der Regisseur Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Erstling «Three Burials of Melquiades Estrada» von 2005 ist «Homesman» die zweite Regiearbeit von Schauspielstar Tommy Lee Jones, der in beiden Filmen auch gleich die Hauptrolle spielt.

Das Fazit Beeindruckende Landschaften, eine ungewöhnliche Geschichte und starke Schauspieler machen den Film zum Erlebnis.

Bewertung *****
Länge 122 Min.
Regie Tommy Lee Jones
Kinostart Im Kino

Auch interessant