Urs Schaub Trügerisches Idyll

5 Fragen an ein Buch
Trügerisches Idyll
Trügerisches Idyll

Worum geht es?
Simon Tanner ist aus dem Norden zurück und lässt sich wieder im Drei-Seen-Land nieder. Hier trifft sich der Dorfpfarrer mit den Bauern noch in der Beiz. Gemütlichkeit und gutes Essen sind hoch im Kurs, auch Tanner und sein Polizistenfreund Michel geniessen das vorzügliche Essen bei Stucki. Der Koch ist es auch, der sie auf die Spur eines 30 Jahre alten Falles bringt. Hängt das plötzliche Verschwinden des netten Jungen Jean damit zusammen?

Wer ist der Autor?
Der Basler Autor Urs Schaub, 61, war Regisseur und Schauspieldirektor u. a. in Bern. «Der Salamander» ist sein vierter Krimi mit Ermittler Simon Tanner.

Der bleibende Satz?
«Das Glück ist kein Fluss aus einer nie versiegenden Quelle, sondern gleicht einer Goldader, die (…) eines Tages erschöpft sein wird, mag sie noch so ergiebig sein.»

Wem gefällts?
Jenen, die von der zurzeit allgegenwärtigen Idealisierung der ländlichen Idylle die Nase voll haben. Und den Fans des Gourmets und Ermittlers Simon Tanner.

Zur Lektüre passt?
Eine Kanne Tee. Oder ein Grog. Denn im Buch ist der Winter schon ausgebrochen, der uns noch bevorsteht. 

Und hier gehts zum Bestellen von:
Urs Schaub Der Salamander (Limmat Verlag Zürich )

 

Auch interessant