«TO ROME WITH LOVE» (USA) Unter der Sonne Roms

Schauplatz Rom: Woody Allen inszeniert in seiner gewohnten Manier mehrere turbulente und irrwitzige Geschichten. Ein in die Jahre gekommener amerikanischer Opernregisseur (Woody Allen) fliegt mit seiner Frau (Judy Davis) in die Ewige Stadt, um dort den Verlobten ihrer Tochter Hayley (Alison Pill) kennenzulernen.
Im falschen Bett Callgirl Anna bringt den frisch vermählten Antonio (Alessandro Tiberi) durcheinander.
Im falschen Bett Callgirl Anna bringt den frisch vermählten Antonio (Alessandro Tiberi) durcheinander.

Die Story Eine Überraschung ist die herrliche Tenorstimme des Schwiegervaters in spe (Fabio Armiliato). Ein junges Pärchen will seine Flitterwochen in Rom verbringen, doch es kommt ganz anders. Und dann ist noch Anna (Penélope Cruz) da, ein stadtbekanntes Callgirl, und Leopoldo Pisanello (Roberto Benigni), ein einfacher Bürger, der über Nacht zum lokalen Star wird. Der US-amerikanischer Architekturstudent Jack (Jesse Eisenberg) lebt glücklich mit seiner Freundin in Rom, doch als deren Bekannte Monica (Ellen Page) auftaucht, geraten seine Hormone durcheinander – trotz der Warnung von John (Alec Baldwin).

Die Stars Köstlich der 76-jährige Woody Allen als alternder, leicht neurotischer (!) Opernregisseur. Penélope Cruz, sexy wie immer, ein Star unter den Stars. Toller Soundtrack.

Die bleibende Szene Tenor Fabio Armiliato auf der Bühne unter der Dusche, während er eine Arie aus der Oper «I Pagliacci» singt.

Das Fazit Eine heitere, feel-good Sommerkomödie und eine Liebeserklärung an die Ewige Stadt.

*****
Länge: 113 Min.
Regie: Woody Allen.
Kinostart 2. 8.

und hier gehts zum Trailer

 

Auch interessant