Abgründe, Arnaldur Indridason Wenn das grosse Geld tötet

5 Fragen an ein Buch.
Wenn das grosse Geld tötet
Wenn das grosse Geld tötet

Worum geht es?
Ein ehemaliger Schulfreund bittet Kommissar Sigurdur Oli um Hilfe in einem Erpressungsfall. Es geht um heimlich geschossene Fotos während einer Sex-Party. Dann jagen sich die Ereignisse: Eine junge Frau wird erschlagen aufgefunden. Und bei seinen Ermittlungen findet der Kommissar heraus, dass der Tod eines Bankers kein Unfall war. Beide Ereignisse scheinen vorerst nichts miteinander zu tun zu haben.

Geht die Story unter die Haut?
Ja! Vor allem die authentische Beschreibung der Banker, die jegliches Gespür für die Wirklichkeit verloren haben.

Was macht das Buch einzigartig?
Die Sprache ist straff. Der Autor hat einen feinsinnigen Humor und Plot sowie Charaktere fest im Griff – und das über mehrere Folgen.

Was ist das Fazit?
Stets gehts um den schnöden Mammon. Die einen haben fast alles, die anderen fast nichts.

Wer ist der Autor?
Indridason, 50, war Journalist und Filmkritiker. Er ist der erfolgreichste Krimi-Autor Islands und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Reykjavik. 

Und hier gehts zum Bestellen von:
ARNALDUR INDRIDASON Abgründe (Lübbe)

 

Auch interessant