Scott Spencer: «Während des Sturms» Wenn Liebe und Lust zur Sturzflut werden

Der Amerikaner Scott Spencer kratzt in seinem neuen Roman unerbittlich an Tabus und lässt die Protagonisten entgleisen.
Scott Spencer: «Während des Sturms»
Scott Spencer: «Während des Sturms»

«Er fährt hinter ihr her, weil er sie nicht aus den Augen verlieren will, und er spürt diesen jungen­haften, leicht debilen Kitzel, auf ihren Hinterkopf zu schauen, auf ihre Hände am Steuerrad.» Daniel Emersons Hormone spielen verrückt. Er hat Schmetterling im Bauch. Seit Monaten.

Wenn der Anwalt die vierjährige Tochter seiner Freundin Kate in die Kindertagesstätte bringt, begegnet er dort meist auch Iris, die ihren Sohn abgibt. Nun fährt er hinter ihr her zum Koffee Kup. Mit klopfendem Herzen und wilden Fantasien im Kopf.

Vor zwei Jahren gab der 36-jährige Daniel seine florierende Kanzlei in New York auf und floh aufs Land. Nach Leyden, die Kleinstadt seiner Kindheit. Ein dunkelhäutiger Drogenhändler nahm damals brutal Rache, weil er für ihn keinen Freispruch erwirken konnte. «Ich habe Angst vor Schwarzen», gestand er Kate. Sie verstand ihn. Würde sie ihn jetzt sehen, hätte sie wohl kaum Verständnis: Kaffee trinkend mit einer Afroamerikanerin, die ihren Doktor in Amerikanistik machen will – und ver­heiratet ist. Mit dem Ordnungsfreak und Hypochonder Hampton, der sich als Schwarzer bei jeder Gelegenheit ­diskriminiert fühlt.

Ein heftiger Schneesturm verändert das Leben der vier Menschen in einer einzigen Nacht. Bestsellerautor Scott Spencer, 55, skizziert mit starken ­Bildern und ohne Beschönigung ein Drama. Konfrontiert mit grossen Gefühlen wie Leidenschaft, Rassismus und Schuld. Iris und Daniel werden vorwärtsgetrieben von ihrer Liebe, brechen aus ihrem geregelten Leben aus. Als ein blindes Mädchen im Wald vermisst wird, machen sich Hampton und sein Rivale gemeinsam auf die Suche. Ein Albtraum ohne Ende. Ein Buch mit einem film­reifen Plot, nominiert für den National Book Award.

Das Beste auf einen Blick

  • Die Wahrheit: «Hinter den Ritualen des Alltagslebens liegt die Gefahr.»
  • Die Dramaturgie: Spencer blendet immer wieder die Rivalen auf ihrer Suche ein.
  • Der Sturm: geniales Sinnbild für dieses zerstörerische Liebesdrama.


Hier gehts zur Buchbestellung von Scott Spencers «Während des Sturms», (btb)

Auch interessant