IN DIE NACHT HINEIN von Michael Cunningham Wenn Paare in die Jahre kommen

Der Amerikaner Michael Cunningham thematisiert in seinem neuen Roman die Midlife-Crisis eines verheirateten Mannes.
In die Nacht hinein, Michael Cunningham (Luchterhand Literaturverlag)
In die Nacht hinein, Michael Cunningham (Luchterhand Literaturverlag)

«Der Kuss dauerte nicht lange. Er war leidenschaftlich, leidenschaftlich genug, aber nicht unbedingt, nicht ganz sexuell. Können zwei sich küssende Männer kameradschaftlich gewesen sein? So hat es sich für Peter angefühlt. Da war keine Zunge, kein Tasten. Sie haben sich lediglich geküsst.»

Peter ist 44, Rebecca Harris noch keine 41. Das Paar lebt in New Yorks Künstlerviertel Soho, Manhattan. Er ist ein erfolgreicher Galerist, sie Herausgeberin einer Kunstzeitschrift. Tochter Bea studiert in Boston und hat sich von ihren Eltern abgenabelt. Das Paar pflegt als Ersatz einen grossen Freundeskreis. Gleich zu Beginn wird der Leser auf eine Party mitgenommen, die mit einer Sexszene zu Hause im Ehebett endet. Cunninghams Beschreibung des Liebesaktes kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich eine gewisse Lustlosigkeit in die Beziehung geschlichen hat.

Das ändert sich, als der 20 Jahre jüngere Bruder von Rebecca bei ihnen einzieht: Ethan, in der Familie kurz Missy (für Missgeschick) genannt, weil seine Geburt ungeplant war. Missy ist attraktiv, charismatisch und klug. Und trotzdem weiss er nicht, was er mit seinem Leben anfangen soll. Zudem kann er die Finger nicht von den Drogen lassen.

Peter soll ihn nun in die Welt der Kunst einführen. Doch Ethans Gegenwart stürzt ihn in eine Sinnkrise. Der Adonis verkörpert das Ebenbild der «jungen» Rebecca, reizt ihn sexuell, verdreht ihm den Kopf.

Pulitzerpreisträger Michael Cunningham, 58, schuf mit der Figur von Missy einen ungewöhnlichen Konfliktauslöser, um das Thema Midlife-Crisis anzugehen. Dem US-Autor ist mit seinem sechsten Roman eine dichte Gesellschaftsstudie ohne Effekthascherei gelungen.

Deshalb ist das Buch lesenswert:

  • Die Story spielt im schillernden Künstlermilieu New Yorks.
  • Die Identitätskrise des Protagonisten ist absolut nachvollziehbar.
  • Die homoerotischen Schilderungen driften nicht in Voyeurismus ab.
     

Und hier gehts zum Bestellen von
In die Nacht hinein von Michael Cunningham (Luchterhand Literaturverlag)

Auch interessant