«Nightcrawler» (USA) Über Leichen zum Traumjob

Über Leichen zum Traumjob
© HO

Der Unfall interessiert Lou nicht. Ihm geht es nur um möglichst gute, das heisst blutige Aufnahmen, die er für gutes Geld verkaufen kann.

Die Story Lou Bloom lebt in Los Angeles und bemüht sich um redliche Arbeit. Als es nach wiederholten Versuchen nicht klappt, hält er sich mit kleinen Diebstählen über Wasser. Eines Nachts beobachtet er fasziniert wie ein Kameramann, kurz nach einem Verkehrsunfall, die Rettung der Verunfallten filmt. Er beschliesst auch «Nightcrawler» zu werden und Nacht für Nacht durch die Strassen von L. A. zu streifen, um Unfälle und Verbrechen zu filmen. Als Freelancer heuert er bei einem TV-Nachrichtensender an. Lou wird immer skrupelloser, für ein gutes Bild ist er bereit, sich über jede Moral hinwegzusetzen.

Der Schauspieler Jake Gyllenhaal (gleichzeitig auch einer der Mitproduzenten) ist eine Wucht. Der US-Amerikaner interpretiert die Rolle des äusserst ehrgeizigen jungen Lou Bloom perfekt. Seine Mimik spricht Bände.

Der Regisseur Dan Gilroy («Das Bourne Vermächtnis», 2012) lieferte das Drehbuch und führte Regie. Der gebürtige Kalifornier ist mit der «Nightcrawler»-Hauptdarstellerin Rene Russo verheiratet.

Bezeichnende Szenen Lou lernt, schnell und möglichst noch vor der Polizei am Unfallort zu erscheinen. Seine hemmungslosen Videos der Opfer sind kaum auszuhalten.

Der Satz Lou: «Meine Mutter sagte, wenn du im Lotto gewinnen willst, musst du das Geld für ein Lottoschein haben.»

Das Fazit Ein Film, der unter die Haut geht. Hervorragend gespielt, hochspannend bis zum Schluss, erschreckend unmoralisch.

NIGHTCRAWLER Trailer | Deutsch German [HD]

Bewertung *****
Länge 117 Min.
Regie Dan Gilroy
Kinostart 27. 11.

Auch interessant