Nadja Zimmermann Nachgefragt

Vom TV unter die Haube «g & g»-Moderatorin Nadja Zimmermann, 33, heiratet im siebten Beziehungsjahr Christoph Germann, 33.
Nadja Zimmermann «g & g»-Moderatorin
© Thomas Buchwalder Nadja Zimmermann «g & g»-Moderatorin

Schweizer Illustrierte: Frau Zimmermann, vergangene Woche haben Sie nach fünf Jahren zum letzten Mal «glanz & gloria» moderiert! War es ein wehmütiger Abschied?
Nadja Zimmermann: Natürlich war ich sehr emotional, denn ich wusste nicht, dass das Team mich live in der Sendung mit Blumen und einem Beitrag überraschen würde. Aber ich wusste auch, wenn ich jetzt anfangen würde zu weinen, würde ich nicht mehr aufhören. Also riss ich mich zusammen und versuchte, eine anständige Abmoderation hinzubringen.

Weg vom TV – dafür unter die Haube. Diese Woche gehts emotional weiter: Sie heiraten Ihren langjährigen Freund Christoph Germann.
Wir hatten das schon lange im Sinn. Dann wurde ich schwanger, und mit Bauch wollte ich das nicht. Mit einem Baby hat man ebenfalls andere Prioritäten. So ist dieses Thema immer wieder versandet, bis wir wussten: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt.

Und wieso gerade jetzt?
Wir entschieden uns ganz spontan und pragmatisch dazu. Wir hatten beide frei und fanden: Komm, lass uns jetzt aufs Standesamt gehen. Für uns ist diese Hochzeit kein besonders grosser Einschnitt in unser Leben. Die Geburt unserer Tochter Mara im Sommer vor drei Jahren war das viel mehr. Denn mit Mara sind wir schon eine Verbindung fürs Leben eingegangen.

Dann gibts also kein rauschendes Fest?
Nein, die Hochzeit findet nur zivil statt – im engsten Familienkreis. Ich trage auch kein klassisches Hochzeitskleid, sondern habe meine bestehende Garderobe mit ein, zwei Teilen ergänzt. Es wird ein «urban look». Und danach reisen Christoph und ich ein paar Tage in die Flitterwochen – das wird eine Überraschung.

Versteht Mara, dass ihre Eltern heiraten?
Sie fragt uns jeden Tag danach und probiert auch immer unsere Weissgold-Ringe. An der Trauung wird sie uns darum die Ringe überreichen – falls das dann auch klappt. Einen Versuch ist es jedenfalls wert.

Werden Sie Christophs Nachname annehmen? Germann anstelle von Zimmermann?
Ich behalte meinen und stelle Germann dazu. So habe ich beide Namen.

Auch interessant