«Martinhal»: Luxus-Fam Ilien-Resort in Portugal Atlantikbrise & Entenmuschel

Das «Martinhal Beach Resort» in Sagres ist eine FERIENANLAGE für Familien, die Design und gehobene Gastronomie schätzen. Eine intakte Natur und zahlreiche Sportmöglichkeiten runden das Angebot ab.
Bizarre Felsen und klares Meer: Nicht immer gibt sich der Atlantik so sanft wie hier bei Lagos, Portugal.
Bizarre Felsen und klares Meer: Nicht immer gibt sich der Atlantik so sanft wie hier bei Lagos, Portugal.

Der Atlantik zaubert an der Südwest-Küste der Algarve Farben wie in der Karibik: Türkis, Hellgrün, leuchtendes Blau. Spröde Felsformationen und steile ins Meer abfallende Küsten wechseln sich mit feinsandigen Traumstränden ab. Sagres ist auch einer der besten Surfspots Europas, im Süden und Westen der Landspitze gibt es 22 Strände. Carrapateira und Amado gehören zu den beliebtesten.

«Martinhal Beach Resort» Die familienfreundliche Luxus-Anlage liegt südlich von Sagres, eingebettet im Nationalpark Costa Vicentina. Die 138 Zwei- und Dreibett-Villen und das Hotel mit 38 Zimmern liegen am Hang und bieten freie Sicht auf den Atlantik. Im südlichen Klima gedeihen Olivenund Feigenbäume, es blüht der Hibiskus, Lavendel und Rosmarin duften um die Wette. Der feinsandige Strand liegt direkt vor der Tür.

Ferien das ganze Jahr: Die Temperaturen in Sagres steigen im Sommer selten über 30, die Winter sind mild bei durchschnittlich 20 Grad. An 300 Tagen im Jahr scheint die Sonne. Wandern und Biken im Nationalpark ist sehr beliebt, aber auch Ausflüge mit dem Auto in der näheren Umgebung, etwa zu den Stränden von Castelejo oder Amado. Besonders sehenswert: der Leuchtturm bei Sagres am Cabo de São Vicente. Er liegt am südwestlichsten Punkt Europas, auch Finis Terrae genannt. Sein Licht reicht – unabhängig von der Witterung – 90 Kilometer weit und gilt als das stärkste in Europa.

Wo Kinder und Eltern Könige sind: Das Schweizer Ehepaar Roman und Chitra Stern hat das «Martinhal» als Luxus-Familien-Resort konzipiert und vor zwei Jahren eröffnet. Designmöbel, eine schnörkellose Inneneinrichtung und Naturmaterialien zeichnen Villen und Hotelzimmer aus. Krippe, Kinderhort, Babysitting (auch am Abend) sowie beaufsichtigte Beschäftigung der Kleinen sollen die Eltern entlasten. Auf sportliche Betätigung wird viel Wert gelegt. Das Angebot reicht von Fussball über Tennis bis Tauchen, Reiten, Biken, Wind- und Kite-Surfen. Für Meerscheue stehen vier Swimmingpools zur Verfügung, der Spa bietet Mutter/Tochterund Vater/Sohn-Behandlungen. Für ein Picknick in der eigenen Villa kauft man die Zutaten im Mercado des Resorts.

Frische Fische und Meeresfrüchte: Die Küste vor Sagres ist sehr fischreich. In den beiden Restaurants des «Martinhal» – «As Dunas» und «O Terraço» – kommen die frischen Fänge auf den Tisch. Eine lokale Delikatesse sind die Percebes (Entenmuscheln). Unser Weintipp: der weisse Contacto aus Alvarinho-Trauben passt perfekt zu Seebarsch, Brasse und Tintenfisch.

Check-in

  • Anreise: Mit Swiss ab Zürich nach Lissabon, weiter mit Mietauto nach Sagres, Dauer 3 Stunden. Mit Edelweiss (Frühjahr bis Herbst) nach Faro, weiter mit Mietauto nach Sagres, 1,5 Stunden
  • Attraktives Angebot. «Martinhal Beach Resort», 4 Nächte, DZ im Hotel, Halbpension, 1 Std. Yoga/Pilates pro Tag, 1 Std. Tennisplatz pro Tag, EUR 776.– pro Person (www.martinhal.com)
  • Restaurant: «Sitio do Forno», oberhalb des Amado-Strands. Fisch und Meeresfrüchte, Cataplana (Eintopf), Tel. 00351 282 240 200
  • Info: www.visitportugal.com
Auch interessant