Denver (USA) Bier, Bars & Kultur

Denver in Colorado gehört zu den trendigsten Städten der USA und ist zugleich das Tor zu den Rocky Mountains. Edelweiss fliegt bis Ende September nonstop in die moderne Metropole. 
Bier, Bars & Kultur
© Kati Moser

Boomende Metropole Colorados grösste Stadt hat sich in den letzten Jahren fein herausgeputzt.

Am Ende der 16th Street Mall, einer belebten Fussgängerzone im Herzen von Denver, erblickt man die schneebedeckten Spitzen der Rocky Mountains. Sie locken hinaus aus der Stadt in die Natur und in eine bildschöne Bergwelt. Doch zuerst gilt es, Denver zu entdecken, mit knapp 700 000 Einwohnern die grösste Stadt Colorados.

Trendy & cool Colorados Hauptstadt ist in den letzten Jahren sehr gewachsen. Zahlreiche junge Menschen ziehen hierher, aus Kalifornien und sogar aus New York: Das Leben ist günstiger, der Boden geeignet für Start-ups, die Lebensqualität hoch. Restaurants und Bars schiessen aus dem Boden, die Metropole zählt über hundert Bierbrauereien, so viele wie in keiner anderen Stadt Amerikas. So erstaunt es nicht, dass sogar Bier-Yoga angeboten wird. Wie geht das? Jeder hat sein Bier vor der Matte, und wenn die Yoga-Lehrerin sagt «Let’s have a sip», wird getrunken. Ob diese Prozedur die Übungen vereinfacht? Was sicher ist: Es machen viel mehr Männer mit als in einer gewöhnlichen Lektion! (jeweils am 1. Mittwoch des Monats: greatdivide.com/ event/hoppy-yogis)

Essen & schlafen im Bahnhof Die Union Station in LoDo (Lower Downtown, bekannt auch für sein Nachtleben) ist ein Paradebeispiel, wie man historischen Bauten neues Leben einhaucht. Seit 2014 beherbergt das Gebäude The Crawford Hotel, wo Tickets verkauft wurden, hat sich die Terminal Bar eingenistet, Tapas bietet das «Ultreia» an, und im Mercantile Dining & Provision ist das Morgenessen ein Gedicht. Die einstige Wartehalle mit den Originalsitzbänken ist zu Denvers guter Stube mutiert.

Graffiti hoch im Kurs Unter den vielen Kunsthäusern ragt das Denver Art Museum mit seinen über 60 000 Objekten hervor. Weniger museal, dafür kunterbunt geht es im RiNo (River North Art District) zu. Einmal im Jahr findet das Crush Festival statt (3.–9. September), bei dem alte Graffiti übermalt werden. Ein tolles Happening.

Paddeln, raften, biken Denver ist das Tor zu den Rocky Mountains. Von 1600 Metern ist man schnell auf 3000. Sportaktivitäten werden hier grossgeschrieben: Biken, Wandern, aber auch Stand-up-Paddling auf dem Horsetooth Reservoir oder Riverrafting in der Nähe des verträumten Städtchens Fort Collins.

Check-in
Anreise Nonstop-Flug mit Edelweiss bis 21. September |
Übernachten | Denver: modern The Hotel Born | Fort Collins: elegant «The Elizabeth», Livemusik im «Magic Rat» |
Essen | Denver: moderne amerikanische Küche «TAG» | vegetarisch & vegan «City, O City» |
Musik & Events | Ein Hammer Red Rocks Amphitheatre |
Bier-Tour | Fort Collins New Belgium Brewing Company 
Info | visitdenver.com

 
Auch interessant