Leserreise Brasilien – ein Land wie ein Kontinent

Amazonas, Copacabana Iguaçu und Zigarrenduft: Brasilien ist voller Superlative. Entdecken Sie das Land zusammen mit dem Journalisten Ulrich Achermann.

Wer Brasilien wirklich zu erleben weiss, der hat Schönheit genug für ein halbes Leben gesehen», formulierte der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig treffend. Diese Schönheit zu entdecken, das ist das Ziel der neusten SI-Leserreise.

Begleitet von DRS- und SF-Korrespondent Ulrich Achermann tauchen wir ein in ein Land, das wie ein chaotisch-bunter Zirkus anmutet, in dem so mancher Besucher das Morgen vergisst vor lauter Glück über den Augenblick: Die Menschen sind temperamentvoll und herzlich, der Urwald von sattem, undurchdringlichem Grün. Die Strände paradiesischer, der Karneval aufregender als irgendwo sonst auf der Erde.

Niemand spielt ästhetischeren Fussball, niemand tanzt heisseren Samba als die Brasilianer. Allerdings gibt es auch im Paradies Probleme: Differenziert und fundiert zeigt Ihnen Ulrich Achermann auf, welche Entwicklungen zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Spannungen im Land führen – und warum die Brasilianer trotzdem immer lächeln.

Die Highlights dieser Reise:

  • Die Copacabana: Mekka der Badenixen und Rios Laufsteg der Eitelkeiten.
     
  • Der Zuckerhut: Eine Insel, nahe genug, um den Atem der Grossstadt zu riechen, und fern genug, um ihrem romantischen Zauber zu erliegen.
     
  • Paraty: Mit einem Segelschoner zu traumhaften Buchten mit türkisblauem Wasser, Caipirinhas inklusive!
     
  • Tiradentes: Pittoreskes Goldgräberstädtchen mit schönen Barockkirchen.
     
  • Mariana: Wir erreichen das Dorf mit der Dampflok, die sich durch Canyons und entlang Wasserfällen schlängelt.
     
  • Ouro Preto: Die ehemalige Hauptstadt Brasiliens mit viel barockem Charme ist Unesco-Weltkulturdenkmal.
     
  • Iguaçu: Die Gewalt der grössten Fälle der Welt zerfetzt die Luft und erschüttert die Erde – ein Naturspektakel!
     
  • Amazon Eco Park: Die wunderschöne Dschungel-Lodge ist unser Ausgangspunkt für Bootstouren auf dem Amazonas und für Ausflüge zu den Indios.
     
  • Brasilia: 1957 in tausend Tagen aus der roten Erde des Planalto gestampft aus der Zeichnungsfeder von Oscar Niemeyer.
     
  • Salvador: An Lebensenergie und kulturhistorischen Gütern reichste Stadt des Landes und schwarzes Herz Brasiliens.
     
  • Zigarrenduft in der Luft: Besuch einer der ersten Manufakturen des Landes von Geraldo Dannemann.
     
  • Capoeira: Der Tanz-Kampfsport vereint harmonisch Körper, Geist und Seele.
     
  • Begegnungen: Gespräche mit Schweizer Unternehmern und dem Generalkonsul über ihre Wahlheimat.

Reisedauer: 19. 9. bis 7. 10. 2010

Preis: CHF 7850.– (zzgl. Flugtaxen von CHF 480.50, Stand März 2010), Einzelzimmerzuschlag: CHF 790.–.

Durchgeführt wird die Reise von der auf Korrespondentenreisen spezialisierten Cotravel AG in Allschwil. Detailprogramm/Anmeldung auf dieser Seite.

Auch interessant