Trendy: Jugendherberge Interlaken BE Chillen in der «Jugi»

Die Gäste chillen in der Lounge, am Cheminée, an der Bar und in der Comics-Bibliothek. Und sie fühlen sich in den 220 Zimmern sehr wohl.
Die Vorzeige-Jugi: 220 Zimmer, Bar, Lounge und Restaurant in Interlaken beim Bahnhof Ost.
© Michel van Grondel/michel@vangrondel.ch/+41788241793 Die Vorzeige-Jugi: 220 Zimmer, Bar, Lounge und Restaurant in Interlaken beim Bahnhof Ost.

 Trendhotel? Nein, trendige Jugendherberge! Die Jugi Interlaken ist Symbol für den neuen Weg, den CEO Fredi Gmür mit seinen «Herbergen» einschlägt. «Verstaubt» und «miefig» war einmal - die neuen Adjektive heissen «hot» und «chillig». Fünf bis zehn Jugendherbergen im neuen Look sind in den nächsten Jahren geplant. In modernen Gebäuden oder in Schlössern, in Burgen und alten Villen. In Interlaken gibts die erste «Jugi» mit öffentlichem Restaurant. Im «3a» ist das Essen gut und billig. Salat und Pasta gibt es für CHF 17.50, das Rindsfilet Teriyaki für weniger als 30 Franken. 

Info: www.youthhostels.ch

Auch interessant