«Frutt Lodge & SPA»: Natur, Wellness, Kulinarik Das perfekte Lodge-Feeling auf der Frutt

Eine Entdeckung! Das «Frutt Lodge & Spa», verkehrsfrei gelegen auf 1920 m ü. M. Ein Hotel mit Stil und Spa. Für Skifahrer, Schlemmer und Wellnesser.
Genusshotel an bester Lage: «Frutt Lodge & Spa». Vom Frühstücksbuffet gehts direkt auf die Ski. Und dann zurück auf die grosse Sonnenterrasse.
Genusshotel an bester Lage: «Frutt Lodge & Spa». Vom Frühstücksbuffet gehts direkt auf die Ski. Und dann zurück auf die grosse Sonnenterrasse.

Bauunternehmer Toni Eberli, ein Mann von wenig Worten und grossen Taten, ist auf einem Bauernhof am Fuss von Melchsee-Frutt aufgewachsen. Als im Jahr 2004 ein Brand das Kurhaus auf dem Berg zerstörte, war für den Obwaldner klar: «Die Frutt darf nicht sterben.» Eberli hielt Wort und investierte 40 Millionen. Das Ergebnis? «Frutt Lodge & Spa», ein markant und dennoch raffiniert in die Landschaft gebautes Viersternehotel. Eine Lodge wie in den Rocky Mountains – der betulichen Frutt hätten wir sie nicht zugetraut. Aufbruch zu neuen Ufern? Melchsee-Frutt, Engelberg und Hasliberg könnten sich zu einem «Schneeparadies» zusammenschliessen – das wäre für die Region ein touristischer «Lotto-Sechser»!

Sonnenterrasse und Regendusche: Dreh- und Angelpunkt ist die grossartige Sonnenterrasse mit Blick auf Melchsee, Graustock, Bonistock, Glogghuis und (bei klarem Wetter) auch auf den Titlis. Das wunderbare Panorama begleitet einen den ganzen Tag – auch in die 61 Zimmer und Suiten. Sie sind klug, alpin, aber nie kitschig eingerichtet. Eichenholz ist Trumpf, und selbst das kleinste Zimmer ist grosszügig bestückt (mit Wohlfühl-Regendusche im Bad). Ralph und Ilze Treuthardt betreuen mit auffallend freundlichen Mitarbeitern die Gäste.

Punkteküche, Klassekeller! Das «Frutt Lodge & Spa» ist ein Genusshotel. Mit Mike Zarges steht ein Chef am Herd, der es am alten «Tatort» («Adula», Flims) auf 15 Punkte gebracht hat und auch auf der Frutt den Sprung in den GaultMillau schaffen wird: mit heiss geräucherten Kalbskopfbäggli. Mit Frutt-Capuns. Mit Melchtaler Rindsfilet. Mit Steinbutt an Weihrauchsauce. Einfacher gehts auch: Im zweiten Restaurant und auf der Terrasse wird unkompliziert, bodenständig und dennoch marktfrisch gekocht. Die Weinkarte ist brillant: Die Weinflüsterer Geny Hess senior und junior haben sie gemeinsam geschrieben.

Honig, Arnika und Munggefett! Das Spa, 900 Quadratmeter gross, ist wunderschön geworden. Um den Indoor-Pool mit tiefblauem Wasser gruppieren sich Saunen aller Art und Behandlungsräume. Die Panoramasicht ist in den vernünftigen Preisen inbegriffen. Selbst ein Privat-Spa – mit eigener Sauna und für nur 250 Franken. Verwendet werden Produkte der Region: Honig, Arnika, Edelweiss, Gletscherwasser, «Munggefett» (Murmeltierfett).

Auch interessant