1. Home
  2. Life
  3. Reisen
  4. Schlittschuhlaufen im Wald in Albula Eisstrecke

Achtung, fertig, los! Eben noch hat einem der hilfsbereite Chauffeur beim Verlassen des Shuttlebusses die Hand gereicht – schon ist man auf sich allein gestellt. Die ersten Schritte fühlen sich holprig an. Dann gewinnt das Schlittschuhabenteuer an Tempo. Die drei Kilometer lange Skateline führt der Albula entlang. Der Natureisweg, der jeden Abend präpariert wird, ist angenehm flach. Eine Stelle sorgt jedoch für Adrenalin: die S-Kurve kurz vor dem Ziel. Sollte man einen Köpfer im Tiefschnee machen, verhindert ein Helm (Pflicht!) das Schlimmste. Material kann man am Start in Surava mieten (Schlittschuhe, Schoner, Helm: je fünf Franken). Wer mit dem Postauto anreist, profitiert von attraktiven Kombipreisen. Die Bahn ist bis Ende Februar (10 bis 21 Uhr) geöffnet. Beim Eindunkeln Stirnlampe montieren!

Info: www.skateline.ch

Von Caroline M. Hauger am 17. Februar 2015