Inselhüpfen auf den Seychellen Filmreife Insel im Indischen Ozean

Der Archipel der Seychellen ist ein Paradies, wo jeder sein Glück findet – egal, ob Taucher, Schnorchler, Fischer, Sonnenanbeter oder Golfer. MAHÉ und PRASLIN sind die grössten der 115 Inseln.
Es grünt so grün. Auch von oben faszinierend: Praslin, die zweitgrösste Insel der Seychellen.
Es grünt so grün. Auch von oben faszinierend: Praslin, die zweitgrösste Insel der Seychellen.

Die Strände der Seychellen gehören zu den schönsten der Welt. So wählte einst auch Roman Polanski die strahlend weisse Bucht von Anse Lazio auf Praslin, um mehrere Szenen seines Films «Piraten» (1986) zu drehen. Mit pudrig weissem Sand und türkisfarbenem Wasser trumpft der kleine, intime Strand von Anse Georgette unweit des Hotels Constance Lémuria auf. Dieser himmlischen Verlockung – ebenfalls auf Praslin – erliegen zwischen Oktober und Februar zahlreiche Meeresschildkröten: Sie verbuddeln hier ihre Eier – tausend pro Schildkröte! So viel müssen es schon sein, denn nur ein Prozent der geschlüpften Tiere erreicht das Wasser. Das Fangen von Meeresschildkröten wird mit acht Jahren Haft bestraft. In diesem Punkt sind die Seychellois sehr streng. Überhaupt gehen sie mit der Natur sorgfältig um. Nationalparks und Naturschutzgebiete bedecken fast die Hälfte der Republik.

Luxus im Nationalpark Das Constance Ephelia Resort auf der Hauptinsel Mahé erstreckt sich auf 120 Hektaren und liegt auf einer Halbinsel inmitten des Port-Launay-Nationalparks. Fünf Restaurants sorgen in der erst vor zwei Jahren eröffneten Luxusanlage für das Wohl der Gäste, das Spa gehört zu den grössten und schönsten im Indischen Ozean. Nebst Wassersportarten wie Tauchen und Hochseefischen bietet das Resort Kletterkurse im eigenen Klettergarten an. Ausflüge: Die Panoramastrasse Sans Souci Road, die zur Hauptstadt Victoria führt, gewährt atemberaubende Ausblicke. Kreolische Speisen und Gewürzgarten: «Le Jardin du Roi» bei Anse Royale (Tel. 00 248 37 13 13)

Im Palmenwald lustwandeln Praslin ist mit ihren 26 Quadratkilometern die zweitgrösste der 115 Granit- und Koralleninseln der Seychellen. Hier wohnen 12 000 der 80 000 Einwohner. Weniger bergig als Mahé, bietet sie wunderschöne Strände und im Vallée de Mai (Unesco-Weltnaturerbe) einen zauberhaften Palmenwald, Heimat der berühmten Seychellenpalme, auch Coco de Mer genannt (geöffnet von 8 bis 17.30 Uhr).

Golfen im Paradies Im Indischen Ozean geniesst das Constance Lémuria Golf Resort auf Praslin einen ausgezeichneten Ruf. Der von Rodney Wright und Marc Farry designte und einzige 18-Loch-Meisterschaftsplatz der Seychellen begeistert durch seine traumhaft angelegten Fairways mit Blick auf die ganze Insel und durch das Signature Hole mit einem Abschlag auf ein 50 Meter tiefer gelegenes Grün. Schön auch das Resort mit seinem intimen Charakter, den vier Restaurants und den beiden Traumstränden. Ein Erlebnis: das Frühstück zu zweit am einsamen Strand von Grande Anse Kerlan.

Auch interessant