Forte Village Resort Sardinien Sport & Meer: Boxen, Triathlon, Tennis, Biken für «Forte Village»-Gäste

Verbinden Sie Ihre Liebe zum Sport mit der Reise in eine faszinierende Stadt: Ochsner Sport Travel bringt Sie an die Olympischen Spiele nach Brasilien – mitten in die Stadien. 
Forte Village Ressort, Sardinien
© HO

Ein Resort, das Träume verwirklicht: «Forte Village» liegt direkt am Meer, nahe dem Flughafen Cagliari. Das Angebot (Food, Sport, Thalasso) ist einmalig gross.

Noch zwei Monate, bis das olympische Feuer im Maracanã-Stadion entfacht wird.
Zwei Monate, bis 10 000 Athletinnen und Athleten um Medaillen kämpfen. Zwei Wochen darauf werden wir wissen: Welche Schweizer haben sich in Rio durch ihre Leistungen unsterblich gemacht ?
Olympische Spiele sind für einen Sportfan schlicht das beeindruckendste Erlebnis, das es gibt. In diesem Jahr trifft das grösste Sportspektakel der Welt auf eine der schillerndsten Städte: Die «Cidade maravilhosa» will die Spiele mit ihrer Vielseitigkeit und Lebensfreude zu einem unvergesslichen Ereignis machen.
Lorenzo Giannuzzi ist bestens gelaunt. Kein Wunder, sein «Forte Village» auf Sardinien strahlt im neuen Glanz. 30 weitere Euro-Millionen wurden investiert. In die Erneuerung der acht Hotels, in die 21 Restaurants, in die Sport- und -Spa-Anlagen. Signor Giannuzzi, der hier vor über 20 Jahren als Receptionist angefangen hat und jetzt der Chef und der Motor zugleich ist: «Auf unseren 25 Hektaren haben wir alles, was Sardinien zu bieten hat: Meer und Strand, jede Menge Sport und eine hervorragende Küche.»

Boxen oder Chelsea-Football? Natürlich kann man im «Forte Village» auch nur am endlos langen Strand liegen und hinausblicken aufs türkis Mittelmeer. Aber dann verpasst man viel. Einer der vielen Personal Trainer bittet zur kleinen «Inselrundreise» – auf dem topmodernen Bike oder in Laufschuhen; selbst auf den nächsten Triathlon kann man sich vorbereiten.
Der VIP-Quotient ist hoch: Mit etwas Glück begleitet Mario Cipollini, der Gewinner von 42 Giro-Etappen, die Gäste auf der Ausfahrt. Im Resort sind auch ungewöhnliche Sportarten im Angebot: Fechten. Oder Boxen in der «Academy»; die Stars Frank Buglioni und Johnny Nelson stehen mit ihren «Schülern» im Ring. Selbst Fussball ist im «Forte Village» nicht einfach Fussball: Die «Chelsea Football Academy» leitet das Programm (für Talente zwischen 5 und 16 Jahren), mit Nachwuchstrainern von der Insel. Hervorragend auch die zwölf Tennisplätze (mit Flutlicht), ordentlich der nahe 18-Loch-Golf Course.

Schuhbeck, Ramsay & Co. Sport macht hungrig. Kein Problem, denn «Forte Village» ist auch «Gourmet Village». Das Angebot ist umfassend – vom Buffet-Restaurant und der Pizzeria bis zum exklusiven Feinschmeckerlokal. Neuster Stolz: Alfons Schuhbecks Restaurant direkt am Meer, mit innovativer Gewürzküche ( «spice for life»). Noch berühmter ist der Engländer Gordon Ramsay, prima ist es auch beim italienischen Chef Antonello Arrus. Im «Belvédère» kocht er selbst: Meerfrüchtesalat, Risotto mit Gamberi, Wolfsbarsch an einer Vernaccia-Sauce. CEO Giannuzzi: «Wir legen Wert darauf, dass die Star-Chefs nicht nur die Menüs schreiben, sondern regelmässig persönlich im Resort auftauchen und kochen. Das klappt ganz gut.»

Vier Sterne oder Villa? Ungewöhnlich: Das «Forte Village» surft durch verschiedene Preisklassen. Ein Doppelzimmer in einem der acht Viersternehotels kostet 590 Euro, Halbpension inbegriffen. Für den fünften Stern bezahlt man 230 Euro mehr. Bei den sechs traumhaften Villen und den neuen Suiten mit Meerblick ist die Skala nach oben offen. Freien Zugang zum Spa und zu den sechs Thalassobädern haben alle.

Check-in
Anreise Mit Edelweiss nach Cagliari Resort Forte Village, acht Hotels in unterschiedlicher Preislage. (DZ ab 590 Euro inkl. erstklassiger Halbpension.) Sterneköche Gordon Ramsay, Alfons Schuhbeck, Emanuele Scarello und Rocco Iannone haben hier Filialen. Spa und Sport: Grenzenloses Angebot. Kids werden im «Children’s Wonderland» (3500 m2) verwöhnt und betreut. Info www.fortevillage.com

Auch interessant