Perle in der türkischen Ägäis: Cesme Frischer Wind und heisse Quellen

Das türkische Küstenstädtchen Cesme hat sich zum Insidertipp entwickelt: Dank sauberen Stränden, mildem Klima und der Nähe zu antiken Ausgrabungen.
Cesme lockt mit endlosen Stränden, angenehmem Klima und antiken Stätten wie Erythrai oder Pergamon.
Cesme lockt mit endlosen Stränden, angenehmem Klima und antiken Stätten wie Erythrai oder Pergamon.

Den weitesten Himmel und das schönste Klima der Welt», pries schon der griechische Dichter Herodot die Ägäisküste. Hier liegt auch die 260 Quadratmeter grosse Halbinsel Cesme. Bis vor Kurzem wurde sie hauptsächlich von der gut betuchten Mittelschicht aus Istanbul und Izmir besucht. Heute ist das gleichnamige türkische Städtchen auch für ausländische Sonnenanbeter eine beliebte Alternative zum quirligen Bodrum.

Weitherum sichtbar thront die Festung über der Hafenanlage von Cesme. Das heutige Wahrzeichen diente ab dem 16. Jahrhundert als Vorposten des Osmanischen Reiches. Die mächtige Burg, vor deren Tor eine imposante Sultansstatue steht, beherbergt nun ein archäologisches Museum mit Ausgrabungsfunden aus dem nahegelegenen Erythrai. Eindrücklich auch die Katapulte und Steinkugeln, mit denen von der Festung aus auf feindliche Schiffe geschossen wurde. Heute liegen im Hafen nur noch ebenso friedliche wie schicke Jachten und die Fähren nach Italien und dem nahen Griechenland vor Anker.

Dank permanentem Wind und einer konstanten Strömung ist Cesme ein wahres Surferparadies. Der Alaçati-Beach gilt gar als bestes Revier der Türkei. Altinkum, der «Goldene Strand», liegt zehn Kilometer südwestlich des Zentrums am Fusse eines Olivenhains und verdankt seinen Namen dem feinen, goldgelb schimmernden Sand. Bei Ilica findet man mit etwas Glück eine warme Thermalquelle mitten im Meer. Weiter nördlich, in Ilia und Boyalik, ist es turbulenter: Hoch her geht es vor allem abends in der prachtvollen Aya-Yorgi-Bucht. Beachpartys rund um die Uhr sind hier keine Seltenheit.

Stolz sind die Einwohner auf ihr Cesmenin, eine ortstypische Spezialität aus Mastixharz, woraus sie Konfitüre, Biskuits und Eis herstellen. Bei Hasan & Hüseyin in der Hauptstrasse von Cesme gibts davon alle Varianten.

Mit dem grössten Hamam der Region, über 3500 Quadratmeter, kann das Radisson Blu Resort & Spa auftrumpfen. Eine traditionelle türkische Massage sollte man sich hier nicht entgehen lassen. Zwei Restaurants, drei Bars, drei Swimmingpools, einer mit Thermalwasser, runden das Angebot ab.

Auch interessant