Designhotel Backstage in Zermatt Heinz Julen und seine magischen «Cubes»

«Backstage» heisst der neue Star der Zermatter Hotellerie. Mit Betten über den Badezimmern und Hightech-Inszenierungen im Wellness. Typisch Heinz Julen!
Schlafen im ersten Stock: Heinz Julen verblüfft im Zermatter Hotel Backstage mit seinen raffinierten Cube-Lodges.
Schlafen im ersten Stock: Heinz Julen verblüfft im Zermatter Hotel Backstage mit seinen raffinierten Cube-Lodges.

Unplugged» in Zermatt. Stars wie Roger Hodgson, Seal und David Gray performen unter der Zirkuskuppel. Designer, Künstler und Visionär Heinz Julen steuert seinen gigantischen «Unplugged»-Kronleuchter bei und eröffnet gleichzeitig sein neues Hotel Backstage, mit viel Stahl und Licht kühn gebaut über dem Kult-Club Vernissage. Für Julen ein grosser Moment: «In dieser Liegenschaft bin ich 1964 auf die Welt gekommen. Hier kann ich jetzt meinen Traum vom eigenen Hotel verwirklichen.» Ein Traum für zwei: Seine sympathische Frau Evelyne führt künftig das «Backstage».

Schlafen über dem WC
Design- und Boutiquehotels sind in Zermatt im Trend («Cervo», «Matthiol»), Heinz Julen setzt noch einen drauf. Vor allem mit seinen sechs ungewöhnlichen Cube-Lofts. Sie sind 45 Quadratmeter gross und 3,70 Meter hoch. Julen baut darin gewissermassen ein Zimmer im Zimmer: unten Badewelt mit Dusche, WC und Schränken. Darüber – dem Himmel und dem Matterhorn ganz nahe – ein über eine steile Treppe erreichbares Doppelbett. Weitere Highlights: Balkon mit Blick auf die Viertausender, Bioethanol-Cheminée, ein hoher, cooler Tisch für den Laptop. Und auf Wunsch ein zweites kleines Zimmer für die Kids. Attraktion Nummer 1 in den «normalen» Doppelzimmern: die frei stehende Badewanne.

Sieben Tage, sieben Cubes
Heinz Julen lässt seine Spa-Gäste eintauchen in die Schöpfungsgeschichte. Er spielt im ultramodernen Wellness-Bereich mit Licht, Wasser, tropischen Düften, Geräuschen aus der Tierwelt, sinnlich rotem Licht, Videoinstallationen. Der siebte Tag der Schöpfung ist der «Tag der Ruhe». Also beendet der Gast seinen Spa-Parcours auf einem riesigen Wasserbett, entdeckt an der Decke ein Gemälde von Michelangelo und hört dazu
Vivaldi …

Lift direkt auf die Bühne
Das «Backstage» liegt über dem «Vernissage». Wer hier eincheckt, hat Kino, Nightclub, Lounge und Kunstgalerie (mit riesigem Esstisch für exklusive Gelage) unter einem Dach. Der Hotellift führt hinunter in die extravagante Lifestyle-Szene. Man öffnet die Tür – und steht zur eigenen Verblüffung direkt auf der Club-Bühne. Heinz Julen: «Im ‹Backstage› ist der Gast der Star.» 

Check-in
Hotel: «Boutique Backstage Hotel» in Zermatt. 19 Zimmer und Suiten, bis ins letzte Detail designt und gebaut von Heinz Julen und seinem Zehn-Mann-Atelierteam.
Spa: Sieben Wellness-Cubes mitten in Zermatt; weisse Vorhänge und Pflanzen schützen vor neugierigen Blicken. Tagsüber auch für Nicht-Hotelgäste zugänglich.
Preise:  DZ ab CHF 270.– im Sommer und ab CHF 340.– im Winter, Cube-Lofts ab CHF 370.–. «Drei für zwei»-Einführungsangebote bis Weihnachten.
Infos: www.backstagehotel.ch

Auch interessant