Hotel Tivoli Avenida Libertade Chillen in Lissabon

Lissabon ist trendy & sexy. Das traditionsreiche «Tivoli Avenida Libertade» im Herzen der Stadt nach einer 15-Millionen-Investition ebenfalls. Vor allem die neue «Sky Bar» fasziniert Einheimische und Gäste. Sehen und gesehen werden.  
Chillen in Lissabon
© HO

Sundowner mit Blick über Stadt und Meer Die «Sky Bar» ist der Hotspot im «Tivoli Avenida Liberdade» in Lissabon.

Das «Tivoli Avenida Libertade» hat schon immer eine Rolle gespielt in der Stadt. Das Hotel liegt sehr zentral, an Lissabons erster Shoppingmeile, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind in «walking distance». Staatsoberhäupter und Showstars checkten hier immer wieder ein. Schauspielerin Beatriz Costa, in Portugal Kult, wohnte 30 Jahre lang hier. Deshalb trägt die «Diplomatic Suite» ihren Namen.

Treffpunkt «Sky Bar». Im Flaggschiff der Tivioli-Gruppe (Hotels in Portugal, Brasilien und Katar) ist bereits die Lobby (mit Bar) eine Attraktion: Glaskuppel, Blumenmeer. Trotzdem wollen alle nach oben: Die «Sky Bar» ist der Hotspot im Haus. Der Blick auf die Skyline Lissabons ist beeindruckend, die Stimmung ausgelassen: Dafür sorgen hervorragende Cocktails, ein DJ, öfter mal ein «Live Act». Und wenn die Szene feiert, fehlen die Sushis nicht. Ein Teil der Terrasse ist gedeckt. So kann die Bar auch in kühleren Monaten genutzt werden.

Chef Rui und seine Bouillabaisse. Chef Rui Paula aus Porto im Norden des Landes ist in Portugal ein «Master Chef». Also trägt das Vorzeigerestaurant seinen Namen: «Terraço Rui Paula». Seine Bouillabaisse ist stadtbekannt; wer sucht, findet im Teller alles, was die Fischer an der Algarve aus dem Meer holen. Die portugiesische Küche prägt die Karte. Aber Einflüsse aus Peru, Italien und Frankreich machen sich bemerkbar. Der Guide Michelin zeichnet Chef Rui mit einem Stern aus. Toll auch das Restaurant selbst: Rooftop, 180 Grad-Sicht über die Stadt.

Austern in der «Cervejaria». Deutlich entspannter isst man in der «Cervejaria», die trotz «Longbar» alles andere ist als eine Bierhalle. Mediterrane Küche und Seafood sind angesagt, Sushi und Steak gibts auch. Heiss begehrt sind die Austern, die täglich frisch von Portugals Südküste angeliefert werden. Das «Café Libertade» (frisches Gebäck direkt aus dem Ofen) macht eine klare Ansage: «Best Cappuccinio in town.»

285 Zimmer. Auch für Familien. Natürlich hat es in dem Palast auch grossartige Suiten (mit 24-Stunden-Butlerservice), aber ganz normal geht ebenfalls. Unter den 285 rundum erneuerten Zimmern gibts auf jeden Fall «Deluxe Family Rooms», das heisst: In diesen Zimmern stehen zusätzlich Sofabetten, damit sich auch die Kinder wohlfühlen. Wer mehr Privacy wünscht, bucht «Family Connected Rooms», mit einer Verbindungstür. Das Freizeit-Angebot? Beauty im «Tivoli Spa», Fitness im «Tivoli Shape». Und Chillen am Pool, mitten in einem tropischen Garten. Die Pool-Boys servieren Drinks, Sandwiches, Salate und Glace direkt an den Liegestuhl.
 

Check-in
Anreise | Swiss fliegt bis zu 5 × täglich nach Lissabon
Hotel | Tivoli Avenida Libertade. 285 Zimmer und Suiten (mit Executive Lounge), ab Euro 232.–
Restaurants | Sterneküche im «Rui Paula». Brasseriegerichte in der «Cervejaria»
Hot Spots | Der Outdoor-Pool im Park. Die «Sky Bar» mit angesagten Cocktails, DJs und Traumsicht über die Stadt
Infos | www.tivolihotels.com.

 
Auch interessant