Innsbruck & die Swarovski Kristallwelten in Wattens Österreich Goldenes Dachl, viel Glitzer & hohe Berge

Innsbruck liegt wenige Stunden von der Schweiz entfernt, umrahmt von Bergen. Es locken eine charmante Altstadt, schöne Museen, gepflegte Restaurants. Und die Swarovski Kristallwelten in Wattens.
Swarovski Kristallwelten
© HO

Imposant: Im Bauch des Riesen warten die Swarovski Kristallwelten auf den Besucher.

Der grüne Riese ist eine Wucht. Die Augen funkeln, aus dem Mund spuckt er Wasser, unterhalb der Schultern zwei schwarze Löcher, die den Besucher tief in sein Inneres locken. Doch fürs Erste widerstehen wir der Einladung und stärken uns im neu eröffneten Café & Restaurant Daniels, das eine internationale, saisonale Küche anbietet und vor allem hauseigene Patisserie! Dank den bis zum Boden reichenden Fenstern hat man sowohl den Riesen als auch die wundervoll poetische Kristallwolke im Auge, eine neue Installation mit 800'000 Swarovski-Kristallen, alle von Hand aufgehängt.

Swarovski und die Kristallwelten Vor 120 Jahren gründete Daniel Swarovski sein Unternehmen für geschliffenes Kristall in Wattens bei Innsbruck, wo sich noch heute die Produktionsstätte befindet. Die Kristalle werden aus hochwertigem Glas hergestellt, der besondere Schliff sorgt für Strahlkraft und Brillanz. Vor 20 Jahren, zum 100-Jahr-Jubiläum, schuf der weltbekannte Multimediakünstler André Heller eine Welt der Wunder, wo berühmte Künstler und Designer den Kristall auf eigene Art interpretieren. Im Mai 2015 wurden die Kristallwelten erweitert, ein grosser Spielturm kam hinzu sowie eine wunderbare Gartenanlage, in der man zeitgenössischer Kunst genauso wie uralter Geschichte begegnet.

Goldenes Dachl & Sprungschanze Innsbruck im Tirol ist ein Publikumsmagnet, im Sommer genauso wie im Winter. Zu den Hauptattraktionen gehört das Goldene Dachl. Der Prunkbau mit 2657 feuervergoldeten Kupferschindeln wurde vor 1500 von Kaiser Maximilian I. in Auftrag gegeben und diente ihm vor allem zu Repräsentationszwecken. Bei einem kleinen Schwarzen (Kaffee) auf dem Vorplatz lässt sich das Dachl am besten bewundern. Und in der Verlängerungsachse die gewaltige Bergisel-Sprungschanze mit Panoramarestaurant (www.bergisel.info), ein kühner Bau der Stararchitektin Zaha Hadid, die auch den ersten Abschnitt (Standseilbahn) der Nordkettenbahnen entworfen hat. Mit dieser Bahn gelangt man übrigens vom Zentrum Innsbrucks (560 m) in nur 20 Minuten auf 2256 Meter Höhe.

Vergnügliches Shoppen Wer keine Zeit hat, nach Wattens zu pilgern – und dies wäre wiederum sehr schade –, schaut sich im schön gestalteten Swarovski-Store an der Herzog-Friedrich-Strasse um. Der Laden allein ist ein Besuch wert. Bei Steinbock Mode, ebenfalls unter den pittoresken Arkaden, findet man klassische Mode aus der Alpenregion, und in der Speckeria trifft man auf Tiroler Spezialitäten. Was Süsses gefällig? Im Strudel-Café Kröll an der Hofgasse 6 kommt man voll auf seine Rechnung.

Check-in 
Übernachten Chic Adlers Design Hotel Gemütlich «Goldener Adler» Familiär «Leipziger Hof» Essen High End «Alfred Miller's Schöneck» (16 GaultMillau-Punkte) Bodenständig «Stiftskeller» Vegan «my Indigo» Ausgehen Chic Adlers Bar Dancing Café Bar Plateau Shopping Labels Steinbock Handwerk Geschenkepalais Design Swarovski Infos www.innsbruck.at

Auch interessant