Natur pur mit kreolischem Flair Magische Trauminsel

Naturpark oder Spaziergänge am Strand: Die faszinierende, wilde Schönheit von Mauritius zieht jeden in ihren Bann.
Himmel auf Erden: Traumhafte Strände und luxuriöse Resorts machen Mauritius einzigartig.
© RDB/GMC Photopress/Gerd Müller Himmel auf Erden: Traumhafte Strände und luxuriöse Resorts machen Mauritius einzigartig.

Bienvenue à l’île Maurice!
Gastfreundschaft wird auf Mauritius dreisprachig zelebriert: auf Französisch, Kreolisch und Englisch. Die Götter haben es gut gemeint mit dem hügeligen, grünen Eiland, das 800 Kilometer östlich vor Madagaskar im Indischen Ozean liegt. Die Insel ist für ihre kulturelle Vielfalt und Freundlichkeit der Menschen berühmt. Mauritius, früher unter französischer und englischer Herrschaft, ist seit 1968 unabhängiges Mitglied im Britischen Commonwealth. Heute lebt der Grossteil der indischen Bevölkerung friedlich mit den Nachfahren der weissen Siedler und schwarzen Sklaven, mit Chinesen und Moslems zusammen. Sie praktizieren ihre Religionen, feiern Feste und verwöhnen die Besucher mit kreolischen Köstlichkeiten aus der europäischen, asiatischen und afrikanischen Küche.

Schöner wohnen
Mauritius hat eine exzellente Hotellerie zu bieten, mit der keine andere Inseldestination konkurrieren kann. Die luxuriösen Traumresorts liegen in geschützten Buchten am puderzuckerweichen Sandstrand. Das «Le Touessrok» an der Ostküste gilt als eine der edelsten und besten Adressen und trumpft mit der Privatinsel île aux Cerfs auf (18-Loch-Golfplatz und Robinson-Strände inklusive). Im November beginnt für das im Nordwesten gelegene Trou aux Biches Resort eine neue Ära: Es wurde neu aufgebaut und überzeugt mit einer Mischung aus tropischer Eleganz und Modernität.

Spiel und Spass
Das Freizeitangebot auf Mauritius ist riesig: Ob Tennis, Biken, Reiten, Surfen und Kiten bei Le Morne oder Klettern auf einen der vulkanischen Felskämme – Sportskanonen kommen überall auf ihre Kosten. Die Championship-Golfanlagen Le Touessrok und Le Telfair Golf du Château sind Weltklasse. Nach Schnorcheltrips mit dem Glasbodenboot rund um die Korallenriffe des Cap Malheureux locken im Hotel-Spa Massagen. So ist man abends fit für die Sega-Party am Strand. Musik und Tanz sind bei Touristen und Einheimischen gleichermassen beliebt und gelten als Inbegriff der mauritischen Seele.

Rundreise
Die Schönheit der Insel kann individuell im Mietwagen erkundet werden. Die Strassen sind gut ausgebaut, gefahren wird links. Zu den beliebtesten Ausflugszielen im Norden gehört der Botanische Garten von Pamplemousses, die Waterfront der Hauptstadt Port Louis mit ihren Shoppingmalls und Kunsthandwerk-Basaren und der malerische Strand von Grand Baie, auch «kleine Côte d’Azur» genannt. Fährt man Richtung Süden durch Zuckerrohrund Ananas-Plantagen, ist der Black-River-Nationalpark mit seinen Schluchten und der siebenfarbigen Erdformation von Chamelle einen Foto-Stopp wert. Der See von Grand Bassin ist ein beliebter Wallfahrtsort der Hindu. Und in der Domaine de L’Ylang-Ylang werden Essenzen für Parfums produziert. Einen Höhepunkt bietet die Halbinsel Le Morne im Südwesten: Die Aussicht vom 556 Meter hohen Le Morne Brabant hinunter aufs Inselreich ist erhebend!

Neuer Direktflug nach Mauritius
Ab November 2010 bietet Kuoni zum ersten Mal einen neuen Direktflug mit Edelweiss Air von der Schweiz nach Mauritius an. Jeden Montag geht es ohne Umsteigen ins Inselparadies und wieder retour. Statt wie bisher 15 Stunden dauert der Flug nach Mahébourg nur elf Stunden. Ab März 2011 erfolgt der Hin- und Rückflug via Mombasa. Das Klima auf Mauritius ist das ganze Jahr über warm, wobei die Monate April bis Juli und September bis Oktober am angenehmsten sind.

 

Für Ihre Flugbuchung, weitere Infos und Katalogbestellung:  www.kuoni.ch

 

Auch interessant